Lebenslänglich

Du bist schon 30, welch ein Schreck
und nichts als ein Pantoffelheld.
Du hast ein Kind und eine Frau
und du kennst heute schon genau
dein Altersgeld.
Die Zukunft ist bereits vorbei
denn das was kommt ist nicht mehr neu.

Mit achtzehn warst Du voller Pläne
Hattest viele Ideale.
Die Konvention hast du verlacht.
Du sprachst von Freiheit, wolltest klüger sein als alle
Und oft hast du bei dir gedacht
Dass du mal alles anders machst.

Gut, man muss vielleicht
In seinen Wein mal Wasser gießen
Denn das Alltagsleben
Ist halt voll von Kompromissen
Aber das große Ziel war klar,
Es schien dir niemals in Gefahr.

Dann hast du dich in sie verliebt,
Du wolltest sie nicht mehr verlieren,
Da warst du dir schon nicht mehr treu,
Die langen Haare schneiden und ganz brav frisieren
Auch mit dem Gammeln war’s vorbei.
Nun gut, was ist denn schon dabei.

Dann kam die Hochzeit und danach
Die viel zu große Wohnung.
Sie stellte ihre Möbel rein.
Du machtest Kurse mit zur besseren Entlohnung
Und stecktest jedes Unrecht ein
Und langsam kriegten sie dich klein.

Gut, du stelltest dir
Zumindest selbst noch manchmal Fragen
Auch noch mit Krawatte
Und mit weiß gesteiftem Kragen.
Doch du hast alles mitgemacht
Und’s zum Abteilungschef gebracht

Nun bist du 30 und du weißt
Es ist zu spät noch was zu ändern.
Du gehst zur Arbeit, das ist Pflicht,
Lebst wie ein Fremder in den eigenen vier Wänden
Und deine Frau, die liebst du nicht.
Na ja, das Kind zählt schon für dich.

Am Samstag dann im Supermarkt
lädst du den Wagen voller Essen,
Konserven, Schinken, Käse, Wein.
Doch dein Gefühl der Leere geht nicht weg vom Fressen
Du wirst stets unzufrieden sein,
Doch so geht’s nicht nur dir allein.

Gut, man kann so tun,
Als würde alles bestens stehn
Aber seinen eignen Träumen
Kann man nicht entgehn.
Du hast sie irgendwo in dir
Lebenslänglich eingesperrt.
Lebenslänglich.

Robert Long

image_pdfimage_print

1 Kommentar

  1. Leider viel wahres dran.
    Aber mit 30 ist es ja noch lange nicht zu spät seine Träume wieder raus zu holen. Träume und Ziele ändern sich ja auch mit der Zeit… ich habe auch Träume und Ziele mal zurück gestellt… das gehört wohl zum Leben und man lernt es erst, wenn man denkt man könne alles umsetzen…

    Am Ende kommt es anders… wahre Zeilen.

    DANKE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*