Vorwärts Deutsche, zu den Waffen!

Endlich darf Deutschland wieder in den Krieg ziehen! Im vorigen Jahrhundert gab es ja schon ein paar eher missglückte Versuche. Richtig erfolgreich waren “unsere Jungs” dann erst in Afghanistan, wobei sie dort lieber Zivilisten als Bewaffnete in den Tod schickten.
Heute also hat der Bundestag beschlossen, sich mit Flugzeugen, 1.200 Soldaten und 145 Millionen Euro am Krieg gegen den Terror zu beteiligen. Ausschlaggebend waren die Anschläge vor drei Wochen in Paris, wo muslimische Franzosen wehrlose Passanten ermordeten.
Kriegsministerin Ursula von der Leyen hat deshalb bereits kurz nach der Abstimmung ein Vorauskommando losgeschickt, die ersten Luftschläge werden vermutlich am Samstag erfolgen.

“Wir werden mit aller Härte gegen die Terroristen vorgehen und sie dort treffen, wo sie sich verstecken”, gab die Ministerin bekannt. Zuerst sollen die Banlieues im Norden von Paris bombardiert werden, von wo die meisten der Attentäter des 13. November stammen. Anschließend wird die Bundeswehr die restlichen Vororte besetzen. “Ohne Bodentruppen geht es leider nicht, auch wenn dies vermutlich viele Verluste bedeuten wird”, erklärte unterstützend die Bundeskanzlerin. “Allerdings werden diese Verluste eher auf der gegnerischen Seite anfallen”.

Bedenken der Opposition, dass die französische Regierung eine Bombardierung der Hauptstadt ablehnt, wischt die Kanzlerin vom Tisch: “Wenn die ihre Terroristen nicht unter Kontrolle kriegen, müssen wir das eben machen. Außerdem ist ihre Armee sowieso nicht im Lande, sondern marschiert gerade in Syrien ein. Da haben wir leichtes Spiel. Anders als 1914 oder 1939.”
Also dann, Deutsche: Greift zu den Waffen!

image_pdfimage_print

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*