advertisement 1
Startseite
SUCHE:
Twitter RSS-Feed
  •  
    Faires Web
    Wandbilder Berlin
    Sie waren Nachbarn
    Ihr letzter Weg
    Gruß aus Berlin
    Buddy-Fans
    Moabit.net
  • Frack vor Graffiti

    Frack vor Graffiti

    Moabit hat eine Geschichte, die im vorletzten Jahrhundert so richtig Fahrt aufnahm. Nach Raupenzucht, Seehandlung, Porzellanmanufaktur und Maschinenbauanstalt kamen endlich auch Bewohner. Der Ort entwickelte sich zum Wohnquartier und viele Gebäude aus dieser Zeit stehen noch heute. Doch Krieg, Flächensanierung und geplanter Autobahnbau haben einen Teil Moabits vernichtet. Glücklicherweise aber gibt es noch alte Fotografien und so hat sich Alexander Kupsch daran gemacht, das alte und das neue Moabit miteinander zu vergleichen. Seine Fotos montierte er mit alten Postkarten und schuf so einen interessanten Einblick in einige Orte dieses Kiezes.
    »Gruss aus Berlin« heißt seine Website, auf der auch noch historische und neue Aufnahmen aus Schöneberg miteinander verwebt.
    Wie schreibt Kupsch auf der Startseite: »Steigen Sie ein in Straßenszenen mit Herren im Frack vor Graffitis von heute.«

    www.gruss-aus-berlin.com


    Artikel als PDF

    Von: Aro Kuhrt

    (8. November 2011)

    Ähnliche Artikel:

    Stichworte:

    ,

    KOMMENTARE:






  • Berlin Street Taxi

  • Seenotrettung jetzt! berlinstreet.de/8727

  • Es geschah in Berlin am 02.10.

  • 1953 Bei der Trauerfeier für Ernst Reuter erweisen ihm hunderttausende Berliner die Ehre.
  • 1953 Das neu gegründete Kabarett "Die Distel" beginnt in Ost-Berlin seinen Spielbetrieb und avanciert bald zum beliebtesten politischen Kabarett in der DDR.
  • 1967 Mit der Linie 55 zwischen dem Bahnhof Zoo und Spandau wird die letzte Straßenbahnlinie in West-Berlin eingestellt.
  • 1969 Die Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz wird der Öffentlichkeit übergeben.
  • 1988 Konzert von Rio Reiser in der Ost-Berliner Werner-Seelenbinder-Halle vor 6000 Menschen.
  • 1989 In der Gethsemanekirche im Prenzlauer Berg beginnen die Mahnwachen für die politischen Gefangenen in der DDR. In den folgenden Tagen nehmen bis zu 2000 Menschen daran teil.
  • 1990 Die drei alliierten Stadtkommandanten von West-Berlin erklären die Aufhebung ihrer Besatzungsrechte.
  • 1991 In Ost-Berlin werden neun U-Bahnhöfe umbenannt.
  • 1998 Eröffnung des Daimler-Areals am Potsdamer Platz. Die 1990 für nur ca. 10% der vergleichbaren Grundstückspreise an der Friedrichstraße erworbenen 6,8 Hektar ehemaliger Mauerbrache wurden mit einem Kostenaufwand von 2 Milliarden EUR mit 19 Gebäuden, zehn Straßen, einer zentralen Piazza (Marlene-Dietrich-Platz) und einer 1,2 ha großen Wasserfläche bebaut.
  • Letzte Kommentare


  • Stichworte

  •  

    Die Geschichte der Brunnenstraße Eine Reise durch die Ackerstraße

  • Blick in die Welt:


  • LINKTAUSCH?