Startseite
SUCHE:
Twitter RSS-Feed
  •  
    Faires Web
    Wandbilder Berlin
    Sie waren Nachbarn
    Ihr letzter Weg
    Gruß aus Berlin
    Buddy-Fans
    Moabit.net
  • Prenzlauer Berg 1990

    Prenzlauer Berg 1990

    Viele die heute vom Prenzlauer Berg sprechen, nennen ihn Prenzlberg. Sie kennen nicht den Stadtteil, der bis zum Mauerbau die andere Hälfte vom Wedding war, Arbeitergegend, arm, schmutzig. Zu DDR-Zeiten lebten hier auch viele Studenten und Jungarbeiter, die sich unvermietbare Wohnungen öffneten und wieder bewohnbar machten. In den 80er Jahren gab es zahlreiche Künstler, die den alternativen Ruf des Bezirks begründeten, vor allem rund um die Schönhauser Allee.
    Dann die Wende, der Westen schwappte rüber, in die Läden, in die Hirne und schließlich auch ins Bezirkparlament. In dieser Zeit, Frühjahr bis Mitte 1990 entstand der Dokumentarfilm »Berlin – Prenzlauer Berg« von Petra Tschörtner, die Ende Juli gestorben ist.
    Dieser Film bringt auch mir eine Zeit zurück, in der man gar nicht richtig begreift, dass da gerade Geschichte geschrieben wird, weil sie einfach Alltag ist. Interessant zwar, spannend in der Entwicklung, aber wer denkt schon daran, dass das 20 Jahre später noch irgend jemand interessiert?
    Der gesamte Titel lautet: »Berlin – Prenzlauer Berg. Begegnungen zwischen dem 1. Mai und dem 1. Juli 1990″

    Über Finding Berlin


    Artikel als PDF

    Von: Aro Kuhrt

    (19. September 2012)

    Ähnliche Artikel:

    Stichworte:

    , ,

    KOMMENTARE:






  • Berlin Street App

  • Spaziergänge in Berlin: Gegliederte Landschaften. berlinstreet.de/7734

  • Es geschah in Berlin am 02.09.

  • 1910 Eröffnung des Reichsmilitärgerichts in der Witzlebenstraße.
  • 1934 Inbetriebnahme der ersten automatischen Rolltreppen Berlins auf den Bahnhöfen Alexanderplatz und Gesundbrunnen.
  • 1939 Das Abhören von politischen Nachrichten und Übertragungen ausländischer Sender wird unter Strafe gestellt.
  • 1951 Der Straßenbahntunnel Unter den Linden wird geschlossen.
  • 1961 Eröffnung des U-Bahn-Teilstücks zwischen dem Leopoldplatz und Spichernstraße. Auf dem U-Bahnhof Kurfürstendamm nimmt die BVG gleichzeitig die erste Videoanlage zur Zugabfertigung in Betrieb.