Startseite
SUCHE:
Twitter RSS-Feed
  •  
    Gefällt mich
    Wandbilder Berlin
    Sie waren Nachbarn
    Berlin am Sonntag
    Gruß aus Berlin
    Buddy-Fans
    Faires Web
    Moabit.net
  • Weit, so weit

    Weit, so weit

    Weit so weit, so weit
    gehn manche in die Dunkelheit.
    Weit so weit, so weit
    und warn doch weit vor ihrer Zeit.

    Da war ein Junge, mit dem spielten wir
    wie Katze mit der Maus.
    Der war nicht laut wie wir
    das reizte uns, wir lachten ihn nur aus.

    Good Bye, Good Bye, Good Bye

    Weit so weit, so weit
    gehn manche in die Dunkelheit.
    Weit so weit, so weit
    und warn doch weit vor ihrer Zeit.

    Und weil es schwach war, putschte er sich auf,
    weil es dann besser lief.
    Doch eines Tages war er ausgebrannt
    schreib einen letzten Brief.

    Good Bye, Good Bye, Good Bye

    Wir sahn uns an, als man uns gefragt,
    warum er das gemacht.
    Aber keiner verriet ein Wort,
    von dem was wir gedacht.

    Weit so weit, so weit
    gehn manche in die Dunkelheit.
    Weit so weit, so weit
    und warn doch weit vor ihrer Zeit.

    Wir sehn uns heute nur noch selten noch,
    wie schnell die Jahre ziehn.
    Wir reden viel, doch plötzlich schweigen wir,
    dann denken wir an ihn.

    Good Bye, Good Bye, Good Bye

    Text: Puhdys


    Artikel als PDF

    Von: Aro Kuhrt

    (27. November 2012)

    Ähnliche Artikel:

    Stichworte:



    KOMMENTARE:






  • Berlin-Street-Taxi

    Berlin-Street-App

  • Brandanschlag auf Asylheim in Meißen: Bundesinnenminister äußert Verständnis für die "Sorgen der Bürger". Die Nazis fühlen sich bestätigt.

  • Es geschah in Berlin am 01.07.

  • 1910 Eröffnung der S-Bahn-Teilstrecke. zwischen Rixdorf (heute Neukölln) und Baumschulenweg.
  • 1928 Eröffnung der ersten öffentlichen Zeitungslesehalle in der Stadtbibliothek im Marstallgebäude.
  • 1937 Der Nazigegner Pastor Martin Niemöller wird von der Gestapo verhaftet.
  • 1945 Die ersten amerikanischen Alliierten treffen in Berlin ein.
  • 1948 Mit der Beendigung ihrer Mitarbeit in der Alliierten Kommandantur durch die Sowjets ist die gemeinsame Viermächte-Verwaltung Berlins beendet.
  • 1951 Gründung des VEB Taxi.
  • 1972 Inbetriebnahme des U-Bahn-Teilstücks zwischen Zwickauer Damm und Rudow.
  • 1981 Die Kombinate Dienstleistung Berlin, Rewatex und Stadtwirtschaft werden gegründet.
  • 1988 Inbetriebnahme des U-Bahn-Teilstücks zwischen Tierpark und Hönow.
  • 1990 Einführung der Deutschen Mark (im Verhältnis 1:1 zur Mark der DDR) in Ost-Berlin und der DDR.
  • 1990 Öffnung der letzten "Geisterbahnhöfe" auf den U-Bahn-Linien 6 und 8.
  • 1994 Das Berlin Document Center wird dem Bundesarchiv übergeben. Hier lagern zahlreiche Akten und Karteien aus der NS-Zeit.