Spaziergänge

Drüber und drunter

Von der U-Bahn-Station Schönhauser Allee zur U-Bahn-Station Eberswalder Straße über oder durch die Schönhauser – einen typischeren Berlin-Weg gibt es nicht. Die Attraktion liegt oben. Über dem Spaziergängerkopf donnert die U2, alle paar Minuten, in […]

Pinox

Drama in Belgien

Wenn man einen auffällig platzierten Knopf sieht, jucks einem in den Fingern – man will natürlich drauf drücken und schauen, was passiert. Das machte sich eine belgische TV-Firma für ihre Werbung zunutze. (Danke an Julian […]

Geschichte

Erstes Telefonbuch Berlins

Berlin 14. Juli 1881 Bemerkungen: Jeder Betheiligte erhält einen Abdruck dieses  Verzeichnisses. Die Namen neu hinzutretender Personen werden den sämmtlichen Betheiligten sofort mitgeteilt. Jedem an der Fernsprechanlage Betheiligten wird eine ihn bezeichnende Nummer zugetheilt. Zum […]

Berlin

Kein guter Abend

Es ist kalt. Am Abend geht die Temperatur schon weit unter die Null-Grad-Marke, das Laub auf dem Bürgersteig ist glatt. Wer wie ich einen schnellen Schritt hat, muss aufpassen, nicht auszurutschen. Vor allem, wenn man […]

Pinox

Da steht ein Pferd…

Spätestens seitdem 1950 ein Elefant aus der Wuppertaler Schwebebahn gestürzt ist, weiß man, dass die deutschen Nahverkehrssysteme recht vielseitig nutzbar sind – auch was größere Fahrgäste betrifft. Dagegen war das Pony, das jetzt in Mitte […]

Erinnerungen

Feuerland 1987

Vor dem Oranienburger Tor standen einst die Stahl- und Lokomotivwerke von Borsig, Wöhlert, Schwartzkopff. An sie erinnern heute dort nur noch einige Straßennamen. Die Gegend wurde wegen dem Feuerschein aus den Hochöfen und dem Krach […]

Weblog

Der Spitzel

Schon zu allen Zeiten waren den deutschen Geheimdiensten die Linken viel suspekter als die Rechten. Egal ob Anarchisten, Sozialdemokraten oder Alternativies, deren Überwachung war stets intensiver und erfolgreicher, als die der extremen Rechten. Dass es […]

Medien

Adolf ins Kino!

Als sich Walter Moers 1998 mit “Adolf. Äch bin wieder da!” mit einen Comic über Hitler lustig machte und 2006 sogar ein kurzer Film  veröffentlicht wurde, ging die Diskussion wieder los: “Darf man über Hitler […]

Erinnerungen

Das Urban

Schon mein ganzes Leben lang begleitet mich das “Krankenhaus am Urban” in Kreuzberg. Bereits als kleines Kind war ich öfter dort, wenn mal wieder was kaputt gegangen war. Da wir in der Nähe wohnten, war […]

Spaziergänge

Massenrhythmus

Ich las das Wort und dachte, ich müsste ihm nachgehen: Massenrhythmus. Die Architektursprache ist eine angestrengte Fachsprache. Meine berufliche Fachsprache liefert die Jurisprudenz. Damit kann ein normaler Mensch auch zunächst nichts anfangen. Die Architekten Mebes […]

image_pdfimage_print