Buecher

Ein tolles Reiseheft für Berlin

24. April 2016

Reiseführer für Berlin gibt es eine ganze Menge. Die meisten von denen bilden im Prinzip das gleiche ab, Sehenswürdigkeiten, interessante Plätze, „geheime“ Orte, die schon seit Jahren keine Geheimtipps mehr sind. Wenn aber ein [...]

Der König vom Stuttgarter Platz

3. Juli 2015

Es wäre einfach zu sagen: Zuhälter und Nachtclubbesitzer sind schlechte Menschen. Sie beuten Frauen aus, bescheißen ihre Kunden und das Finanzamt, dealen mit Drogen und Waffen. Und vermutlich gehen sie sogar bei Rot über die Straße. „Als [...]

Gestern Nacht im Taxi

22. März 2015

Bücher von Taxifahrern gibts mittlerweile reichlich, auch ich habe den Berg vor einem halben Jahr um eines erhöht. Bei den meisten die ich gelesen habe bin ich jedoch nicht über die ersten zehn Seiten hinausgekommen. Entweder war der Inhalt [...]

Herbst der Entscheidung

15. August 2014

Die Wochen im Herbst 1989 waren die aufregendsten und folgenreichsten, die die DDR erlebt hat. Es war Zeit, als im Fernsehen der Chef der Freien Deutschen Jugend das Massaker von Peking begrüßte, als Tausende von Bürgern über Ungarn und der [...]

West-Berlin

21. September 2009

Der West­berliner an sich erlebte seine Stadt als etwas ganz Eigenes, Unvergleichbares – bewohnt von wahren Helden, die ihr Überlegenheitsgefühl gegenüber den bedauernswerten Ossis und den provinziellen Westdeutschen genüsslich [...]

Das alte Hansa-Viertel in Berlin

12. August 2009

Ange­lehnt an Schloss und Park Bellevue und begrenzt von Spree und Tiergarten, ist das alte Hansa-Viertel durch einen Bebauungsplan von 1874 als gutbürgerliches Wohnquartier konzipiert und in den folgenden zwei Jahrzehnten errichtet worden. Im [...]

Berlin – Biographie einer Stadt

6. Juli 2009

Bücher über die Geschichte Berlins gibt es in großer Zahl, viele davon sind leider recht trocken und eher bürokratisch geschrieben. Sie ziehen einen nicht in die Geschichte hinein. „Berlin – Biographie einer Stadt“ von David [...]

Julians Bruder

7. Juni 2009

Klaus Kordon hat in seinen Romanen schon vielen Jugendlichen die deutsche Geschichte spannend und detailreich nahegebracht. Dazu gehört auch „Julians Bruder“, die Geschichte zweier Freunde in Berlin, die gemeinsam und doch auf sehr [...]

Von Copnic nach Köpenick

9. Mai 2009

Ein Gang durch 800 Jahre Geschichte: Als am 10. Februar 1209 der Lausitzer Markgraf Konrad II. eine Urkunde unterzeichnete, tauchte darin erstmals schriftlich der Ort „Copnic auf. Diese Urkunde gilt als der Geburtstag für die Region, deren [...]

Fernsehturm Berlin – Vom Bau bis heute

29. April 2009

In diesem Jahr feiert ein Bauwerk seinen 40. Geburtstag, das eigentlich an ganz anderer Stelle stehen sollte: Der Fernsehturm war ursprünglich in Köpenick geplant, aber während des Baus fiel den Planern auf, dass ein solch hoher Turm dem [...]

Nachrichten aus Berlin 1933-36

12. April 2009

Ein polnischer Graf, Weltbürger, Dandy und Freund der Deutschen, reist nach 1933 dreimal ins Nachbarland. Er schaut sich das „neue“ Deutschland an, trifft in Cafés und Nachtbars Deutsche und Ausländer, sitzt beim Reichsparteitag in [...]

Berlin-Tempelhof

30. März 2009

In viele Parks und Wiesen eingebettet und wunderschön an den Ufern des Teltow-Kanals gelegen ist Tempelhof einer der ruhigen, unauffälligen Bezirke Berlins, der jedoch auf eine bewegte Geschichte zurückblickt. Auf dem Tempelhofer Feld trainierten [...]

Die Berliner Akzisemauer

21. März 2009

Die Mauer von Berlin war bekannt, sie war das Zentrum und deutlichstes Zeichen der Teilung der ganzen Welt in zwei politische Blöcke. Doch Berlin hatte schon immer Mauern, zweitweise sogar festungsartig. Die, die 1961 errichtet wurde, war bereits [...]

Berlin 1968

14. März 2009

Mythos 68er – Von den ersten Höhepunkten der Proteste 1967, dem Einfluss des SDS und der Kommune 1, der auf die Schah-Krawalle folgenden politischen Krise in West-Berlin mit dem Sturz von Heinrich Albertz bis zum Jahr der Dauerrevolte. [...]

Versteckt in Berlin

6. März 2009

Eine Geschichte von Flucht und Verfolgung: Noch immer sind es die Erinnerungen aus der Nazizeit, die einem den Atem rauben. Meist aus Abscheu oder Traurigkeit. Manchmal aber staunt man auch nur, was damals möglich war, auch hier, im Herzen der [...]

Apollos Tempel in Berlin

28. Februar 2009

Vom Nationaltheater zum Konzerthaus am Gendarmenmarkt: Der Platz gilt als einer der schönsten Europas, die um ihn angeordneten Häuser machen den besonderen Reiz des Ortes aus. Der Gendarmenmarkt ist als Stätte von legendären Theater- und [...]

Berlin im olympischen Rausch

22. Februar 2009

Die Sonne war bereits hinter dem Horizont verschwunden, als sich am 16. August 1936 die Abschlussfeier der XI. Olympischen Spiele im Berliner Olympia-Stadion dem Ende neigte. Auf den Rängen des Stadions erhoben sich 100.000 Menschen um Hand in Hand [...]

Das Auge der Partei

15. Februar 2009

Fotografie und Staatssicherheit. Etwa 1,2 Millionen Fotos hat die Stasi bei ihrer Auflösung hinterlassen. Feinde der Regierung oder solche, die von der Staatssicherheit dafür gehalten wurden, sind darauf bis heute dokumentiert. Die Autorin Karin [...]

Geisterbahnhöfe

16. Januar 2009

Westlinien unter Ostberlin In der kurzen Übergangsphase 1990, als oben die Mauer schon offen war, aber unten auf den gesperrten Bahnhöfen der Westlinien unter Ostberlin noch die Grenzsoldaten ihren Dienst erfüllen mussten, sind historisch [...]

Zwischen Kahn und Kohlenkeller

23. Dezember 2008

Berlin 1920. Otto Matuschewski entschließt sich 14-jährig, der Enge der Kreuzberger Wohnung zu entfliehen, und richtet sich in einem Kohlenkeller ein. Seine Jugend wird bestimmt von Misserfolgen bei allen Versuchen, mehr als Mittelmaß zu sein [...]

Kreuzberg – Keine Atempause

5. Dezember 2008

Der so genannte revolutionäre 1. Mai brachte den Berliner Bezirk Kreuzberg seit 1987 immer wieder in die Schlagzeilen. Kreuzberg wurde zum Synonym für Straßenschlachten, aber auch zum Modell für eine behutsame Stadtsanierung und eine kreative [...]

Krokodil im Nacken

26. November 2008

Der Bestsellerautor Kordon erzählt lustig, spannend und klischeefern von seiner Kindheit und Jugend in der Osthälfte Berlins. Und er berichtet bedrückend genau von seiner Stasi-Haft in den 70er Jahren. Natürlich sind die Haft- und [...]

Berlin Bleierne Stadt

19. November 2008

Berlin im Zeichen von Blutmai und Schwarzem Freitag. Während in den Straßen Kommunisten und Nationalsozialisten immer erbitterter aufeinanderprallen, führt der Journalist Kurt Severing einen verzweifelten Kampf der Worte um die kränkelnde [...]

Teil der Lösung

14. November 2008

Überwachungskameras am Potsdamer Platz, globalisierte Markenwelten und limitierte Bewegungsfreiheit: an Vorzeichen, die jedes politische Handeln notwendig und zugleich illusionär erscheinen lassen, mangelt es nirgends. Christians Themen werden [...]
1 2