Geschichte

Gefährliche Liebe

Bekanntlich wurden manche Spitzel der DDR-Staatssicherheit im Westen “Romeo” genannt. Sie hatten die Aufgabe sich an Damen heranzumachen, die wiederum an geheimdienstlich interessante Dokumente kamen. Kopie gegen Liebe, so war das gedacht. Natürlich gab es […]

Geschichte

Geheimdienste in der Frontstadt

Der Kalte Krieg wurde besonders in Berlin mit vielen geheimdienstlichen Mitteln geführt. Hier prallten die beiden Systeme unmittelbar zusammen. Wohl nirgends sonst auf der Welt fand man so viele Spione, Überläufer, Verräter, Abhörspezialisten und sogar […]

Geschichte

Westagent im Osten

Für die DDR-Stasi muss es wie Weihnachten und Karl Marx’ Geburtstag an einem Tag gewesen sein: Der Chef des Bundes­verfassungs­schutzes, Otto John, wird ihnen in Person präsentiert. Eigentlich weiß man ja in westdeutschen Sicherheitskreisen, dass […]

Geschichte

Spionagestadt Berlin

Schon seit 1890 ist Berlin eine Stadt der Agenten. Den Anfang machte die mysteriöse “Sektion III b”, der Geheimdienst des preußischen Großen Generalstabes sowie 1907 die Staatspolizei-Centralstelle (C.St.) beim Königlichen Polizeipräsidenten von Berlin. Die Aufgaben […]

Geschichte

Die Flucht auf den Kreuzberg

Jede große Zeiten­wende, die nicht nur den einzelnen, sondern ganze Völker vor die Wahl eines klaren, entscheidenden Für oder Wider stellt, bringt es wohl mit sich, dass sich in ihrem Gefolge auch eine nicht geringe […]

Geschichte

Land unter

Am 18. März 1990 gab es zum ersten und letzten Mal in der DDR freie Wahlen. Im Westen war sowas ja nichts Ungewöhnliches, hier aber standen die Menschen vor den Wahllokalen Schlange und diskutierten miteinander. […]

Geschichte

Filmstadt Spandau

Spandau war einst eine Kino­stadt, mehr als 20 Lichtspielhäuser gab es hier im vorigen Jahrhundert. Weitgehend unbekannt ist aber auch die Vergangenheit als Standort von Filmproduktionen, dabei begannen diese schon vor 90 Jahren. Nachdem in […]

Geschichte

Hamsterfahrt in den Osten

Wer heute von der Luftbrücke hört, hat den Eindruck, als wäre West-Berlin während der Blockade 1948/49 total von der Außenwelt abgeschnitten gewesen. Viele glauben, die Menschen hätten nur überlebt, weil die Westalliierten sie über die […]

Geschichte

Wenn es ans Leben geht

“Fabrik­aktion” wird’s genannt. Berlin muss “judenrein” werden! Alle Städte, alle Dörfer. Hat’s euch der Führer nicht prophezeit? Er hat. Schlagartig wird zugepackt in sämtlichen Fabriken. “Das ist das Ende”, rufe ich Harry zu. Und wollte, […]

Geschichte

Der Moabiter Aufstand

Am 19. September 1910 legten die 141 Kohlenarbeiter und Kutscher der Kohlenhandlung Ernst Kupfer und Co. in der Moabiter Sickingenstraße geschlossen die Arbeit nieder. Sie verlangten eine Erhöhung des Stundenlohns von 43 auf 50 Pfenninge […]

Geschichte

RIAS Berlin

Eine wichtige Institution während der Teilung Berlins war der RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor). Anfangs war er als Propagandasender im Kalten Krieg gedacht, doch schon bald wandelte er sich zu einen der beliebtesten Radiostationen – […]

Geschichte

Berliner Brücken

Die Doppel­­stadt Berlin-Cölln, als Stütz­punkt der Handelswege zwischen Elbe und Oder an einem günstigen Spreeübergang gelegen, bewachte den die Spree durchquerenden Damm – 1298 erstmals als Mühlendamm erwähnt – und die 1365 erstmals erwähnte “Neue […]

image_pdfimage_print