Antisemitismus

Antisemitische Taxifahrer

3. August 2015

Aus den Polizeimeldungen: „Heute Vormittag wurden zwei Männer in Neukölln beleidigt. Ihren Angaben zur Folge befanden sie sich kurz nach 11 Uhr vor einem Hotel in der Sonnenallee Ecke Ziegrastraße als plötzlich ein 28-Jähriger an sie [...]

Kippa oder nicht?

28. Februar 2015

Josef Schuster, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland rät jüdischen Männern ab, in Vierteln mit hohem muslimischen Anteil in der Bevölkerung die Kippa zu tragen. Sie sind damit klar als Juden zu erkennen und gefährden sich [...]

Antisemitismus

23. Juli 2014

Von antisemitischen Ausfällen, sogar aus der Bundestagsverwaltung, habe ich ja schon vor zwei Jahren geschrieben. Was aber angesichts des neuerlichen Kriegs in Gaza publiziert wird, ist nicht weniger schlimm. Dabei geht es gar nicht darum, dass [...]

„Sternberg – das klingt doch sehr jüdisch“

13. Juni 2013

Ich sollte ihn drei Jahre zum Lehrer haben – und die ganze Zeit über hasste ich ihn! Das lag nicht an seinem Sportunterricht, das lag an Breitenstetter selbst. Wie er an jenem ersten Tag als unser neuer Klassenlehrer mit dem Klassenbuch in [...]

Wieder Antisemitismus

27. September 2012

Gestern wurde der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, auf offener Straße bedroht. Kramer vermutet, dass sich der Täter durch ein sichtbares jüdisches Gebetsbuch provoziert gefühlt habe. Erst als Stephan [...]

Krieger im Taxi

14. September 2012

Ich lehne die Einsetzung der Bundeswehr in Afghanistan ab, sowie auch in allen anderen Ländern. Es ist eine Lüge, dass Deutschland auch am Hindukusch verteidigt wird und deshalb haben deutsche Soldaten dort nichts zu suchen. Es hat sich auch [...]

Die Extremisten und die Gewalt

5. September 2012

Gleich zwei antisemitische Vorfälle gab es in den vergangenen Tagen in Berlin. Vergangene Woche wurde in Friedenau ein Rabbi verprügelt, vorgestern traf es eine Gruppe jüdischer Mädchen, die in Charlottenburg bedroht wurden. In beiden Fällen [...]

Bundesantisemit

7. März 2012

Dass nicht alle Antisemiten mit Glatze und Bomberjacke oder mit Vollbart und Sprengstoffgürtel daherkommen, weiß man ja. Trotzdem bin ich immer wieder überrascht, wo einem der Judenhass begegnet. Ich fuhr mit dem Taxi nachts durch Mitte, als ich [...]

„Judengebrabbel“ in Erkner

30. November 2011

Es gibt Orte, von denen erwartet man nichts Gutes. Deshalb hat mich auch die Nachricht nicht überrascht, dass an der Johannes-R.-Becher-Schule in Erkner eine Delegation der Jüdischen Gemeinde Berlin mit dem Spruch „Kein Bock auf [...]

Antisemiten in Moabit

30. Juni 2011

Moabit, Sommer 2011. In Vorbereitung auf eine Kampagne zur Deportation von Juden während der Nazizeit laufe ich die Straßen zwischen Spree und Alt-Moabit ab. Ich bin auf der Suche nach „Stolpersteinen„, kleinen Erinnerungstafeln, die [...]

Alien Hitler

12. März 2009

In unserem Land gibt es einen sehr merkwürdigen Reflex: Immer wenn irgendwo in den Medien von Hitler oder der Nazizeit die Rede ist, ohne dass ein Mindestmaß an Betroffenheit oder Verurteilung angehängt wird, ist sofort von Verharmlosung die [...]

Antisemitische Friedensbewegung

15. Januar 2009

Der Krieg im Gaza-Streifen bringt viele Menschen dazu, auf die Straße zu gehen und zu demonstrieren. Das ist auch ihr gutes Recht, zumal bei diesem Krieg nicht alle Schuld eindeutig ist. Doch die Aktionen zeigen, dass der Friedenswille vieler [...]

Was passiert da?

13. November 2008

12. November, Berlin-Mitte: Hunderte von Schülern nutzen die Demonstration „Bildung für alle“, um die Humboldt-Universität zu stürmen. Hier werden Türen, Fenster, Zwischenwände zerstört, Feuer gelegt, Bücher aus dem Fenster [...]

Antisemitischer Eklat

9. November 2008

Es ist schon peinlich, was im Bundestag anlässlich des 70. Jahrestags der Reichspogromnacht passierte: Da einigen sich die Fraktionen auf eine Erklärung und dann weigert sich die CDU, dies als gemeinsame Aktion aller im Parlament vertretenden [...]

Richard und Elsbeth Lehmann

14. Oktober 2007

"A&A Lehmann. Fabrik von Mohair und Seidenplüschen, Nouveautes, Shawes und Wollenstoffen. Fabrik mit Spinnerei, mechan. Webstühlen, Färberei, Druckerei, Appretur in Schöneweide bei Berlin ". An die 1880 von Alfred und Anton Lehmann gegründete Plüschfabrik am Spree-Ufer erinnert heute fast nichts mehr. [...]

Was gehen mich die toten Juden an?

8. Oktober 2007

Wenn man solche Worte hört, denkt man an Ewiggestrige oder Neonazis, die mit den Morden ihres Idols Adolf Hitler nicht konfrontiert werden möchten. Aber leider sind das nicht die einzigen, im Gegenteil: Ich befürchte, dass sicher die Hälfte der [...]

Polizeischüler gegen NS-Gedenken

21. März 2007

Dass sie nichts mehr vom Holocaust hören wollten und „die Juden doch eh alles reiche Leute seien“ gab eine Klasse in der Polizeischule Ruhleben vor drei Wochen von sich. Ein entsprechender Bericht der Berliner Zeitung wurde von der [...]

Antisemitischer Anschlag auf Kita

27. Februar 2007

In Charlottenburg gab es am Sonntag einen Anschlag gegen den jüdischen Kindergarten am Spandauer Damm. Bisher unbekannte Täter drangen auf das Gelände ein und sprühten an zahlreichen Stellen Hakenkreuze, SS-Runen und antisemitische [...]

Antisemitische Parolen auf dem Kudamm

22. Juli 2006

Sie sind gegen den Krieg im Libanon auf die Straße gegangen, aber ihre Parolen waren alles andere als friedlich: „Nieder mit dem Zionismus. Tod den Juden!“ wurde gerufen. Etwa 2500 Menschen, die meisten von ihnen Araber, zogen am [...]