Flüchtlinge

Notaufnahmelager

29. März 2016

Wenn sie heute die Schlangen von Flüchtlingen aus Syrien oder Afghanistan sehen, erinnern sich alte Leute vielleicht an ein Bild, das sie noch aus den 1950er Jahren kennen. Hinten an der Neuen Kantstraße, zwischen der West-Berliner City und dem [...]

Hasspropaganda

11. Februar 2016

Es gibt in Moabit eine Initiative, die seit zweieinhalb Jahren Menschen unterstützt, die vor Bomben und Morden in ihrer Heimat geflohen sind. Im Sommer 2013 haben Diana Henniges und einige andere damit begonnen, im Flüchtlingslager Levetzowstraße [...]

Der Stein des Anstoßes und andere Widrigkeiten

8. November 2015

Noch immer war in der vergangenen Woche das Thema Flüchtlinge aktuell, aber dazu später. Der traurige Fall der ermordeten Kinder Elias und Mohamed zog auch in der vergangenen Woche noch einige Kreise. Vor allem aber hat das [...]

Katastrophale medizinische Hilfe

19. Oktober 2015

Ärztekammer-Präsident Günther Jonitz nannte die Zustände auf dem Gelände des Lageso gestern asozial. Dies ist ein Vorwurf an den zuständigen Senator Mario Czaja, der bis heute nicht dafür gesorgt hat, dass eine medizinische Versorgung [...]

So geht es nicht mehr weiter!

13. Oktober 2015

MOABIT HILFT fordert weitreichende Lösungen von den politisch Verantwortlichen für den katastrophalen Zustand am LAGeSo Familien mit Babys liegen auf kaltem Beton, Menschen ohne Unterkunft irren durch die Stadt, schlafen jede Nacht woanders oder [...]

Stolz, ein Deutscher zu sein

9. Oktober 2015

Es ist schon beeindruckend, was in Deutschland gerade passiert. In Dresden stellen sich die Biedermänner hinter die Brandstifter und hetzen gemeinsam gegen geflüchtete Menschen. Ein Teil von ihnen  zieht auch los, prügelt auf Schwarzhaarige ein [...]

Werde Fluchthelfer.in

12. September 2015

Kann es gerecht sein, Menschen aufgrund ihrer Nationalität in ihren grundlegendsten Freiheiten einzuschränken? Wer bestimmt eigentlich, wer ein besseres Leben verdient hat und wer nicht? Heute bewerten wir die Leistung der DDR-Fluchthelfer.innen [...]

Unsichtbare Risse

15. August 2015

Ich kam in den Raum in einem Hinterhaus im Schöneberg. Zehn, zwölf Menschen saßen darin, die Stühle an den Seiten aufgestellt, in der Mitte ein Tisch. Es war ein schwarz-weißes Foto, das darauf stand, schon einige Jahre alt, und zeigte eine [...]

Es geht auch anders

9. August 2015

In den vergangenen Monaten haben die Angriffe auf Flüchtlinge in Deutschland massiv zugenommen. Mehr als 200 Anschläge mit Brandflaschen, Steinen oder Messern zeigen, dass sich die Rassisten mittlerweile auf der sicheren Seite fühlen. Kein [...]

Sie wollen sie nicht

22. Juni 2015

Sie sitzen in ihren Büros. Im Bundestag. Im Kanzleramt. Im Ministerium. Bei der Bundespolizei. Sie wollen nicht, dass es Konsequenzen gibt. Konsequenzen ihrer Politik. Die Konsequenzen sind schwarz. Sie klettern über hohe Zäune. Sie fahren [...]

Irrweg in die Kantstraße

22. Mai 2015

Ich stand mit dem Taxi bei Rot an der Kreuzung am Savignyplatz. Neben mir auf dem Bürgersteig vier müde Gestalten südländischer Herkunft. Ihr Gepäck, ihr suchender Blick, der Zettel in der Hand des einen – das kenne ich schon: Gerade [...]

Es geht um Leben oder Tod

25. April 2015

Mindestens 1.720 Männer, Frauen und Kinder sind im Jahr 2015 bereits gestorben, weil Europa Flüchtlingen Seenotrettung im Mittelmeer verweigert. Die Bundesregierung und die Europäische Union stehen unter Druck: Das harte Nein zu einer [...]

In der Fremde (2)

18. März 2015

Schon im vergangenen Herbst hatte ich im Taxi ein einschneidendes Erlebnis mit einer Flüchtlingsfamilie. Diesmal aber war es ein einzelner Mann. Er war relativ klein, sehr dünn, bärtig, schüchtern und hatte nur eine Sporttasche dabei, in die [...]

Keine Kreuze

7. November 2014

Die Kreuze sind verschwunden. Am hellichten Tage. Unter den Augen der Polizisten. Unter den Augen der Kameras. Unter den allsehenden Augen. Sie schreien Zeter und Mordio. Sprechen von Entweihung der Toten. Sagen, die Täter würden ihrer Sache einen [...]

Wieviel ist ein Afrikaner wert?

1. November 2014

In der Nacht zum 3. Oktober 2013 ertranken an einem einzigen Tag etwa 390 Flüchtlinge vor der Insel Lampeduda im Mittelmeer. Die italienische Regierung reagierte mit der Aktion „Mare Nostrum“: In der gesamten Region wurde die Marine [...]

In der Fremde

16. Oktober 2014

Sie erinnerten auf den ersten Blick an Maria und Josef, nur dass das kleine Kind schon drei Jahre alt war. Mit ihm an der Hand und nur einer einzigen Tasche standen sie in Moabit am Straßenrand, wo sie mein Taxi heranwinkten. Auch sie Flüchtlinge, [...]

Seenotrettung jetzt!

2. Oktober 2014

Der 3. Oktober ist nicht nur der deutsche Nationalfeiertag. Er ist gleichzeitig der Jahrestag der Katastrophe von Lampedusa: 366 Menschen ertranken  vor einem Jahr bei dem Versuch in der Europäischen Union Schutz zu finden. Europäische [...]

Unter Deck erstickt

4. Juli 2014

In den vergangenen Monaten sind Tausende von Flüchtlingen aus Afrika über das Mittelmeer nach Europa geflohen. Mehrere hundert von ihnen haben die Flucht jedoch nicht überlebt, die meisten von ihnen ertranken, als ihr Boot kenterte, andere [...]

Tod durch die griechische Küstenwache

23. Januar 2014

Drei Frauen sowie neun Kinder sind in der Nacht zum Montag vor der Küste Griechenlands ums Leben gekommen. Sie könnten noch leben, wenn die Küstenwache nicht eingegriffen hätte. Die Ertrunkenen gehörten zu einer Gruppe von 28 Flüchtlingen aus [...]

Auf der Flucht

5. November 2013

Jetzt, wo es wieder ein paar mehr Flüchtlinge nach Deutschland schaffen und gleich erneut das rassistische Geschrei los geht, sollte man sich mal einiges klarmachen: Die Flüchtlinge verlassen ihre Heimat nicht, weil sie Lust dazu haben. Die Flucht [...]

Über 300 Tote im Mittelmeer

3. Oktober 2013

Etwa 500 Menschen aus Somaila und Eritrea haben versucht, über das Mittelmeer Italien zu erreichen. Dabei sind sie in der vergangenen Nacht vor der italienischen Insel Lampedusa gekentert. Mindestens 133 Menschen wurden tot geborgen, über 200 [...]

Festung Europa

5. September 2013

Es ist die Schande unserer Zeit. Jeden Tag sterben Menschen im Mittelmeer, weil sie auf der Flucht vor Hunger, Verfolgung, Krieg und Armut versuchen, das rettende Europa zu erreichen. Doch selbst wenn sie es schaffen, mit kleinen Booten das Meer zu [...]

Tod im Mittelmeer

6. August 2013

Die UNO schätzt, dass pro Jahr 1.000 bis 2.000 Menschen bei dem Versuch sterben, von der afrikanischen Küste aus mit einem Schiff oder Boot Europa zu erreichen. Ende Juli kamen 31 Flüchtlinge dabei ums Leben, als ihr Schlauchboot vor der [...]
image_pdfimage_print
1 2