Gedenken

Aktion für einen Gedenkort

21. Mai 2015

Ein 5 Meter breites und knapp 2 Meter hohes Schild weist seit gestern Abend die Autofahrer in der Moabiter Ellen-Epstein-Straße sowie die vorbeifahrenden Bahn-Fahrgäste darauf hin, dass sie sich genau an dem Ort befinden, an dem die meisten [...]

Die Faust

10. Januar 2015

Am südlichen Ende der Bahnhofstraße in Köpenick, weit weg vom Bahnhof, teilt sich die Straße auf: Rechts gehts Richtung Wuhlheide in die Innenstadt, links in die Altstadt Köpenick. Neben der Straße ein Park, dahinter die Alte Spree. Der Park [...]

„Stolpersteine entsorgen“

23. November 2014

Ein Hauseigentümer in Charlottenburg droht damit, die vor seinem Wohnhaus verlegten „Stolpersteine“ zu entfernen und „entsorgen“. Die Stolpersteine sind 10 mal 10 Zentimeter kleine, in den Boden eingelassene Metallplatten, [...]

Züge ins Leben – Züge in den Tod

22. November 2014

Seit dem 30. November 2008 erinnert ein Denkmal neben dem Bahnhof Friedrichstraße an die in den Jahren 1938 und 1939 geretteten 10.000 jüdischen Kinder und Jugendlichen. Sie wurden noch vor Beginn des Holocausts mit sogenannten Kindertransporten [...]

Der Rost der Erinnerung

30. Juni 2013

Die Stadtgegend, die man schnell erreicht, wenn man vom Stadtbahn-Bahnhof Tiergarten die Straße Siegmunds Hof nordwärts geht und über den Wullenwebersteg die geschwungene Spree überquert, ist eine ruhige, gesetzte Gegend. Sie besteht aus [...]

Nur Zusehen reicht nicht

6. Mai 2013

Im Oktober finden in Moabit Aktionstage statt. Drei Wochen lang wird öffentlich an die Deportationen von Juden in die Konzentrationslager erinnert. Künstlerinnen und Künstler zeigen teilweise extra dafür produzierte Bilder und Installationen, [...]

Gedenken an Deportationen – Ausstellung zerstört!

6. November 2012

In Moabit wird den ganzen Monat über an die Deportationen der Berliner Juden erinnert. Über die Hälfte der Opfer wurden vom Moabiter Güterbahnhof in die Konzentrationslager deportiert. In einem Schaukasten vor dem Rathaus in der Turmstraße hat [...]

Das Vermächtnis der KZ-Überlebenden

14. März 2012

Es gibt nicht mehr viele, die heute noch berichten können. Die letzten Überlebenden aus den Konzentrationslagern der Nazis sind über 80 oder 90 Jahre alt. Nur wenige von ihnen sind noch in der Lage, aus eigenem Erleben zu erzählen. Neun von [...]

Deutsch-russisches Museum in Karlshorst

20. Oktober 2011

Im großen Saal des Museums, einem ehemaligen Offiziers-Kasino, wurde am 8. Mai 1945 die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht unterzeichnet und damit Deutschland und Europa von der nationalsozialistischen Herrschaft befreit. Die [...]

Erfahrungen mit einer Kampagne

1. Oktober 2011

Seit Monaten wird die Kampagne „Sie waren Nachbarn“ vorbereitet, in den vergangenen Wochen nun ist die heiße Phase angelaufen. Interview mit einem der Organisatoren: Wie ist der Stand der Kampagne? Jetzt Ende September ist natürlich [...]

Unterstützer gesucht!

22. September 2011

Im Oktober beginnt eine Kampagne, die an die deportierten Juden aus Moabit erinnert. Mit Plakaten, zwei kleinen Ausstellungen und weiteren Aktionen werden einzelne Schicksale vorgestellt, um zu zeigen, dass die Opfer nicht anonyme Aliens waren, [...]

Denk mal

27. April 2011

Berlin ist nicht gerade arm an Denkmälern. Am Großen Stern im Tiergarten steht besonders protzig der Eiserne Kanzler Bismarck, am Olympiastadion werden die stolzen Recken des großdeutschen Reichssports in Stein geehrt, und dann gibt es noch viele [...]

Haus der Wannsee-Konferenz

17. Januar 2011

Einer der historisch wichtigen Orte Berlins ist sicher das Haus der Wannsee-Konferenz. Es ist zu befürchten, dass mehr Berliner das Strandbad Wannsee kennen, als diese große Villa, die dem Bad genau gegenüber liegt und von dort gut zu sehen ist. [...]

Spaziergänge in Berlin

23. September 2009

Diether Huhn: „Spazier­gänge sind das gar nicht. Lerngänge, Touren durch die Emotionen, zu denen sich Gegenwart und Geschichte verbinden; Gedanken und Gefühle, Kopf und Herz in heftigem Dialog.“ Am 23. September 1999 starb Diether [...]

Erinnerungen an Istanbul

13. Juni 2009

Als ich in den 90ern nachts mit dem Taxi unterwegs war, landete ich immer wieder mal auch am Nollendorfplatz. An dem Parkplatz neben der Spielhalle gab es einen kleinen türkischen Imbiss, der zu jeder Nachtzeit geöffnet und gut besucht war. Es gab [...]

Denkmal für schwule Naziopfer

28. Mai 2008

Es sieht aus, als hätte jemand vom Holocaust-Denkmal auf der anderen Straßenseite eine Stele in den Tiergarten geschleppt und dort hingestellt. Etwas schräg steht es nun dort, gleich neben der Ebertstraße, wo sich die Touristenmassen die [...]

Der Stasiknast Hohenschönhausen

12. März 2008

Die 1995 gegründete Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich an einem Ort, der auf das engste mit politischer Strafverfolgung und Justizwillkür verknüpft ist. Hier wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst ein sowjetisches [...]

Bahn gegen Holocaust-Gedenken

27. Oktober 2006

Der Holocaust wäre nicht möglich gewesen, wenn die Deutsche Reichsbahn nicht die Infrastruktur für den Transport der Millionen von Opfern bereitgestellt hätte. Für jeden deportierten Juden wurden dem Staat 4 Pfennig pro Kilometer in Rechnung [...]

Gedenken an Stasi-Gefängnis

22. Juli 2006

Rund um das Gefängnis der DDR-Staatssicherheit in Hohenschönhausen in der Genslerstraße war ein mehrere hundert Meter breiter Sperrbezirk angelegt worden. Von außen war es nicht möglich, bis zum eigentlichen Knast zu schauen. Offiziell [...]

Schönbohm brüskiert KZ-Überlebende

24. April 2006

Politische Dummheit oder Absicht? Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) hat am vergangenen Sonntag bei einer Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Sachsenhausen für einen Eklat gesorgt. Vor [...]

Gedenkstätte „Kleine Auguststraße“

10. März 2006

Am Standort der ehemaligen Synagoge Kleine Auguststraße 10 in Mitte wurde ein Gedenkstätte und eine Gedenktafel eingeweiht. Ab 1906 stand auf diesem Grundstück die Synagoge der Vereine Mogen David und Ahawas Scholaum. Sie wurde in der Pogromnacht [...]

Mahnmal für homosexuelle NS-Opfer

26. Januar 2006

Mahnmal für homosexuelle NS-Opfer beschlossenNur wenige Meter trennen die Besucher des Denkmals für die ermordeten Juden Europas vom Tiergarten, in dem in warmen Sommernächten schwule Männer in den Büschen schnellen Sex haben. Der Tiergarten [...]

Zentralfriedhof Friedrichsfelde saniert

16. Januar 2006

Am heutigen Sonntag fand wieder das jährliche Ritual statt: Mehrere tausend Antifaschisten zogen zu den Gräbern von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Diese Ehrung der KPD-Gründer war in DDR-Zeiten eine Pflichtveranstaltung, heute nehmen vor [...]

Mauer-Mahnmal im Bundestag

22. September 2005

Die Spreeufer-Promenade entlang des zum Deutschen Bundestag gehörenden Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses ist ab Donnerstag, 29. September, für die Öffentlichkeit zugänglich. Um 11 Uhr geben die Senatorin für Stadtentwicklung, Ingeborg Junge-Reyer, [...]

Holocaust-Denkmal oder Spielplatz?

10. Juni 2005

Die Idee war gut: Eine 20.000 Quadratmeter große schiefe Betonebene mit eingeprägten Namen der jüdischen Opfer des Holocausts sollte die unvorstellbare Masse der Menschen deutlich machen, die dem NS-Rassenwahn zum Opfer fielen. Gleichzeitig [...]