Geschichte

Gedanken zur DDR

16. Mai 2016

In Diskus­sionen zur DDR gibt es eigentlich fast immer nur zwei Meinungen: Dafür oder dagegen. Manche, die den Staat verteidigen, nennen die soziale Sicherheit an erster Stelle und dass es dort (angeblich) keine Faschisten gab und keine [...]

Bischofstraße

29. April 2016

Die Umgestaltung Berlins zur autogerechten Stadt hat das Straßennetz im Westen wie im Osten der Stadt an manchen Stellen extrem verändert. Dies gilt besonders für den Neuen Markt, den heute kaum noch jemand kennt. Er befand sich etwa an der [...]

Das Gewerkschaftshaus am Engeldamm

12. April 2016

Am 31. März 1900 wurde das neue Gewerkschaftshaus am Luisenstädtischen Kanal an der Grenze zwischen Mitte und Kreuzberg eröffnet. Das Haus am Engelufer (ab 1937 Engeldamm) wurde in den folgenden Jahren zur Zentrale der deutschen [...]

Mikwe Badehaus

18. Januar 2016

In der jüdischen Gemeinde in Charlottenburg spielte das Badehaus in der Bleibtreustraße 2 eine wichtige Rolle. Das traditionelle jüdische Quellbad, genannt Mikwe, diente der Reinigung von ritueller Unreinheit. Dabei ging es nicht vordergründig [...]

Landwehr-Kasino

8. Januar 2016

Die Jebensstraße hinter’m Bahnhof Zoo wird heute eher bestimmt vom Elend der Obachlosen rund um die Bahnhofsmission als von der Geschichte des Ortes. Doch genau gegenüber der Mission steht mit der Jebensstr. 2 ein Gebäude mit sehr [...]

Barrikaden auf der Kösliner

12. Dezember 2015

Versteckt zwischen Reinickendorfer und Pankstraße im Wedding liegt die Kösliner Straße. Wer heute durch die kurze Straße geht, kann sich das Elend nicht mehr vorstellen, der hier vor hundert Jahren geherrscht hat. 1954 wurden sämtliche alten [...]

Die Schrippenkirche im Wedding

29. September 2015

Ende des 19. Jahrhunderts zogen Zehntausende verarmte Menschen vom Land in die sich gerade entwickelnde Industriemetropole Berlin. Hier erhofften sie sich eine gute Arbeit und eine Unterkunft. Doch die Stadt war diesem massiven Zustrom von Menschen [...]

Vergnügungspark West-Eisbahn

30. August 2015

Längst aus dem Bewusstsein der Berliner verschwunden ist die West-Eisbahn im gleichnamigen Vergnügungspark. 1891 direkt neben dem Bahnhof Zoo errichtet, der damals noch als Vorortbahnhof diente. Vergnügungspark heißt, dass es dort veschiedene [...]

Flugplatz Gatow

18. August 2015

Einer der vier alliierten Flugplätze in Berlin war der in Gatow. Heute ist er aus dem Bewusstsein der Berliner fast verschwunden. Dabei war er fast 60 Jahre lang in Betrieb. Im Zuge der Wiederaufrüstung wurde der Flugplatz 1934 von der Wehrmacht [...]

Das Invalidenhaus

7. August 2015

Straßennamen erzählen oft die Geschichte ihrer Umgebung. So ist es auch mit der Invalidenstraße, die von Alt-Moabit zur Brunnenstraße in Mitte führt. Die dortige Verlängerung heißt Veteranenstraße und bezieht sich ebenfalls auf diejenigen, [...]

Hitlers Reichskanzlei in 3D

31. Juli 2015

Seit Kurzem ist es möglich, die NS-Reichskanzlei zu besichtigen. Dieser große Gebäudekomplex wurde zwar in den letzten Monaten des Kriegs zerstört, die Ruinen später abgeräumt. Dass man heute trotzdem noch einen visuellen Eindruck davon [...]

Vom Tellerwäscher zum Revolutionär

24. Juli 2015

Bis zum Kriegsende stand an der Ecke zwischen Knesebeck- und Grolmanstraße ein repräsentatives Wohnhaus, wie es rund um den Platz einige gab. Mit Türmchen auf dem Dach und sehr viel Stuck an der Fassade. Ungefähr in den 1960er Jahren wurde an [...]

Lindentunnel

21. Juli 2015

Längst vergessen ist für die meisten Berliner, dass es mal eine Straßenbahnverbindung unterhalb der Straße Unter den Linden gab. Ursprünglich war 1914 geplant, zwischen Universität und Singakademie (heute Maxim-Gorki-Theater) eine Straßenbahn [...]

Fort Hahneberg

15. Juli 2015

Selbst manch alteingesessener Berliner staunt nicht schlecht, wenn er hört, dass es in Spandau eine Fortanlage gibt, das zudem noch in einen Berg eingebaut und zu großen Teilen erhalten ist. Dass dieses Fort Hahneberg so wenig bekannt ist, liegt [...]

Das Eldorado

1. Juli 2015

Offenbar ist die queere Szene in Berlin verrückt nach dem goldenen Land El Dorado. Vielleicht als Synonym für eine Gesellschaft, in der alles schicki ist und jede/jeder/jedes auf die eigene Art glücklich werden kann. Anders ist es kaum zu [...]

Glaskasten im Wedding

27. Mai 2015

Als vor 110 Jahren der Restaurantbesitzer Hermann Schmidt seine Gaststätte um einen Festsaal für 300 Personen erweiterte, war nicht absehbar, was für eine wechselvolle Geschichte dieser Anbau auf dem Hinterhof haben würde. Den Namen Glaskasten [...]

Bersarinplatz

9. Mai 2015

Es grenzt an ein Wunder, dass es während der Umbenennungsorgie in den 1990er Jahren nicht auch den Bersarinplatz in Friedrichshain erwischt hat. Zahlreiche Straßennamen wurden damals in Ost-Berlin getilgt und teilweise kamen wieder die alten [...]

Der Sandkrug am Weinberg

28. April 2015

Es gibt heute nichts mehr, was daran erinnert, dass es in Moabit mal einen Weinberg gab. Und doch befand sich auf dem Areal des heutigen Humboldthafens, direkt am Hauptbahnhof, der „Hohe Weinberg“. Der Weinberg war ursprünglich Eigentum [...]

Zeitreise: Ausgebombt

3. April 2015

In diesem Jahr ist der 70. Jahrestag des Kriegsendes. Der Zweite Weltkrieg ging von Berlin aus und er kehrte nach ein paar Jahren wieder in die Stadt zurück. Auf den Fotos von 1945 sehen wir teils riesige Ruinenlandschaften, ausgebrannte Häuser, [...]

Linienstraße

25. März 2015

Die Torstaße in Mitte ist den meisten Berlinern ein Begriff. Weniger bekannt ist dagegen die kleine Schwester, die keine 100 Meter südlich parallel verläuft. Dabei war sie lange Zeit viel wichtiger. Ihre Gescichte hängt eng mit der Stadtmauer [...]

Die Badeanstalten in der Spree

14. März 2015

In der Spree innerhalb Berlins gilt ein Badeverbot. Das war jedoch nicht immer so. Vor 210 Jahren begannen mehrere Privatunternehmer, Fluss-Badeanstalten zu installieren. Begonnen hatte es mit dem Welpersches Badeschiff an der Langen Brücke (1803), [...]

Erich Honecker verhaftet

20. Februar 2015

Nach der Machtübergabe an die NSDAP am 30. Januar 1933 folgten sofort Übergriffe, Verhaftungen und Morde an Gegnern der Nazis. Vor allem die politische Linke war betroffen, Sozialdemokraten, Kommunisten und Gewerkschafter. Es folgten die Verbote [...]

Die Entlastungsstraße

17. Februar 2015

Schon ab 1952 gab es im innerstädtischen Grenzgebiet Probleme mit dem Ost-West-Verkehr. Erst recht aber mit dem Mauerbau: Straßen und Plätze waren durch die Grenze unterbrochen, die berühmtesten waren sicher der Pariser und der Potsdamer Platz. [...]

Das Langenbeck-Virchow-Haus

26. Januar 2015

Man kennt es, nimmt es aber nicht wirklich wahr: Das Langenbeck-Virchow-Haus steht neben dem Bettenhochhaus der Charité in der Luisenstraße 58. Wie zu seiner Eröffnung vor genau 100 Jahren, dient es heute wieder medizinisch-verbandspolitischen [...]

SED-Parteischule in Marzahn

16. Januar 2015

In den 1970er und 80er Jahren betrieb die DDR-Regierungspartei SED im Marzahner Stadtteil Biesdorf eine ganz besondere Schule: Die „Parteischule Franz Mehring“. Aber es waren nicht DDR-Bürger, die diese Schule besuchten, sondern die [...]
1 2 3 7