Moabit

Geschichtspark Moabit

26. Oktober 2016

Vor zehn Jahren, am 26. Oktober 2006, wurde gegenüber des neuen Hauptbahnhofs der Geschichtspark „Ehemaliges Zellengefängnis Moabit“ eröffnet. Nach drei Jahren Bauzeit entstand aus der einstigen Lagerstätte des Tiefbauamts ein [...]

Aktion für einen Gedenkort

21. Mai 2015

Ein 5 Meter breites und knapp 2 Meter hohes Schild weist seit gestern Abend die Autofahrer in der Moabiter Ellen-Epstein-Straße sowie die vorbeifahrenden Bahn-Fahrgäste darauf hin, dass sie sich genau an dem Ort befinden, an dem die meisten [...]

Der Sandkrug am Weinberg

28. April 2015

Es gibt heute nichts mehr, was daran erinnert, dass es in Moabit mal einen Weinberg gab. Und doch befand sich auf dem Areal des heutigen Humboldthafens, direkt am Hauptbahnhof, der „Hohe Weinberg“. Der Weinberg war ursprünglich Eigentum [...]

Elif: Nichts tut für immer weh

22. November 2013

Man kann ihre Musik mögen oder nicht: Interessant ist sie allemal. Die 20-jährige Sängerin Elif stammt aus Moabit und hat jetzt ein sehr schönes Video zu ihrem neuen Lied „Nichts tut für immer weh“ veröffentlicht. Darin werden [...]

Sich Moabit reinziehen

1. September 2013

An der Turmstraße, vor Hertie, der Heilandskirche gegenüber, heraus aus der U9 an die Sonne dieses Märzsonnabends. „Na, das Wetter genießen?“ hatte mich der Nachbar vorhin begrüßt; das Wetter, die Menschen, die Stadt. Ein Ziel muss [...]

Der Rost der Erinnerung

30. Juni 2013

Die Stadtgegend, die man schnell erreicht, wenn man vom Stadtbahn-Bahnhof Tiergarten die Straße Siegmunds Hof nordwärts geht und über den Wullenwebersteg die geschwungene Spree überquert, ist eine ruhige, gesetzte Gegend. Sie besteht aus [...]

Gedenken an Deportationen – Ausstellung zerstört!

6. November 2012

In Moabit wird den ganzen Monat über an die Deportationen der Berliner Juden erinnert. Über die Hälfte der Opfer wurden vom Moabiter Güterbahnhof in die Konzentrationslager deportiert. In einem Schaukasten vor dem Rathaus in der Turmstraße hat [...]

Durch die Birkenstraße

16. Oktober 2012

Spektakulär ist sie nicht gerade. Die Birkenstraße in Moabit wird an ihrem Anfang an der Rathenower Straße von 50-Jahre-Wohnhäusern dominiert. Ein paar von ihnen sind in den vergangenen Jahren neu gestrichen worden, doch wirklich schöner sind [...]

Unten oben Gottesort

17. Juni 2012

Ich komme von unten. Die Station unter der Erde heißt Turmstraße, der Name weist nach oben-, von unten herauf, über die Erde, auf den Turm; hier wäre die erste Gelegenheit der Turm der Heilandskirche, 87 m hoch: das wäre doch was: aus dem [...]

Moabit-Blog-Festival

10. März 2012

Am 21. März 2012 startet Moabit Online ein Kurzartikel-Festival: Drei Monate lang können alle, die in Moabit wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einfach nur hier sind, eigene Blogbeiträge schreiben. Diese werden auf der Startseite von [...]

Frack vor Graffiti

8. November 2011

Moabit hat eine Geschichte, die im vorletzten Jahrhundert so richtig Fahrt aufnahm. Nach Raupenzucht, Seehandlung, Porzellanmanufaktur und Maschinenbauanstalt kamen endlich auch Bewohner. Der Ort entwickelte sich zum Wohnquartier und viele Gebäude [...]

Erfahrungen mit einer Kampagne

1. Oktober 2011

Seit Monaten wird die Kampagne „Sie waren Nachbarn“ vorbereitet, in den vergangenen Wochen nun ist die heiße Phase angelaufen. Interview mit einem der Organisatoren: Wie ist der Stand der Kampagne? Jetzt Ende September ist natürlich [...]

Unterstützer gesucht!

22. September 2011

Im Oktober beginnt eine Kampagne, die an die deportierten Juden aus Moabit erinnert. Mit Plakaten, zwei kleinen Ausstellungen und weiteren Aktionen werden einzelne Schicksale vorgestellt, um zu zeigen, dass die Opfer nicht anonyme Aliens waren, [...]

Lübeck, Tucholsky, Ulk

11. September 2011

Ich habe eigentlich keine Heimat. Mein erstes Lebensjahrzehnt verbrachte ich in Sonneberg, Thüringen. Nichts über Sonneberg. Meine Eltern stammten aus Jena. Dort wurde ich zwischen Krieg und Frieden eine kurze Zeit aufgehoben. Bis ich nach Lübeck [...]

Antisemiten in Moabit

30. Juni 2011

Moabit, Sommer 2011. In Vorbereitung auf eine Kampagne zur Deportation von Juden während der Nazizeit laufe ich die Straßen zwischen Spree und Alt-Moabit ab. Ich bin auf der Suche nach „Stolpersteinen„, kleinen Erinnerungstafeln, die [...]

Eingemeindung von Moabit und Wedding

31. Mai 2011

Wissen Sie noch? Vor 150 Jahren war Berlin im Verhältnis zu heute wirklich klein. Es bestand im Prinzip aus dem alten Bezirk Mitte und je etwa der Hälfte von Friedrichshain und Kreuzberg. Dort verlief die südliche Stadtmauer entlang der jetzigen [...]

Geisterstraße

20. Mai 2011

Rund um den Hauptbahnhof sind neue Straßen entstanden, auch auf dem einstigen Schlachthof im Prenzlauer Berg oder an der Kurstraße in Mitte. Im Juni 2009 wurde auch in Moabit eine neue Straße eröffnet, die zur Entlastung der Quitzowstraße [...]

Invasion in Moabit

19. März 2011

Anfang März begann offensichtlich eine Invasion rund um die Wilsnacker Straße im Osten Moabits. Innerhalb nur eines Tages verdoppelte sich plötzlich die Anzahl der Altkleider-Sammelboxen. Auf einem Fußweg von nur fünf Minuten stehen nun 11 [...]

Freiheit für Moabit!

10. Januar 2011

Aus dem schönsten Noch-Orts­teil Berlins ereilte uns ein Hilferuf. In Moabit gibt es nach 150 Jahren Zugehörigkeit zu Berlin Tendenzen, für die Unabhängigkeit zu kämpfen. Hier dokumentieren wir eine erste Stellungnahme der Befreiungsbewegung: [...]

Die Brücken von Moabit

29. November 2010

Als im Mai 1945 der Krieg vorbei war, hatten die Moabiter ein Problem: Sie waren vom Rest der Stadt nahezu abgeschnitten, denn die meisten Brücken waren zerstört. Und da Moabit komplett vom Wasser umgeben ist, mussten anstelle der Brücken [...]

Bringt Paech Glück?

4. November 2010

Heute wird in Moabit der „Moa Bogen“ eröffnet, mit einem 4-Sterne-Hotel, mehreren Geschäften und vor allem dem größten Edeka-Markt der Welt. Das Center steht genau auf dem Grundstück der einstigen Paech-Brot-Fabrik. Älteren [...]

Profit statt Grün

22. Mai 2010

Es ist nicht das erste Mal, dass in Berlin grüne Orte vernichtet werden, um dort Industrie oder anderes Gewerbe anzusiedeln. Die Lebensqualität in der Großstadt wurde schon immer dem Profit von denjenigen geopfert, die es sich leisten können. [...]
1 2 3