Wette verloren

Man soll sich seiner Sache nie zu sicher sein. Es kommt selten vor, dass ich mich mal auf eine Wette einlasse, zumindest wenn es um reale Euro geht. Aber diesmal konnte ich einfach nicht anders, es lockte das leicht verdiente Geld.

Begonnen hatte es am Hotel Bristol, dem ehemaligen Kempinski in der Fasanenstraße. Die Fahrt ging nach Zehlendorf, eine schöne Strecke. Schnell war ich mit dem Fahrgast im Gespräch, einem Historiker mit Schwerpunkt Berlin. Genau der richtige Gesprächspartner für mich.
Irgendwie kamen wir dann auf das Roseneck und die Clayallee zu sprechen. Dabei bemerkte er, dass die Clayallee unmittelbar am Roseneck beginnt. Ich habe ihm widersprochen und gesagt, dass die Straße dort noch ein Stückchen Hohenzollerndamm heißt und erst nach ca. 150 Metern zur Clayallee wird. Das wollte er nicht gelten lassen, er bestand darauf, dass die Straße direkt am Roseneck ihren Namen ändert.

Nun hat es wenig Sinn, wenn man sich gegenseitig die eigene Meinung klarzumachen versucht. Zum Spaß sagte ich: “Wir können ja wetten.” Das war wirklich nicht ernst gemeint, aber er fand die Idee sofort super. Begeistert schlug er vor: “Wenn Sie recht haben, verdoppele ich am Ende der Fahrt den Fahrpreis. Wenn nicht, brauche ich nichts zu bezahlen.” Da ich mir sicher war, nahm ich die Wette an.

Zu diesem Zeitpunkt waren wir schon kurz vor’m Roseneck. Wir mussten bei Rot halten und versuchten beide, das Straßenschild auf der anderen Seite der Kreuzung zu erkennen. Das war aber nicht möglich.
Dann fuhren wir los und auf dem Straßenschild stand: Hohenzollerndamm. Wie ich es in Erinnerung hatte, ändert die Straße ihren Namen erst an der Kurve, Höhe Bernadottestraße. Mein Fahrgast war verdattert, aber nicht aufgrund der verlorenen Wette, sondern wegen seines Irrtums: “Ich fahre hier seit Jahrzehnten fast täglich lang. Unglaublich, dass ich mich so geirrt habe.”

Am Ende der Fahrt stand das Taxameter auf 22,30 Euro. Er sagte “machen Sie 25”, reichte mir einen 50-Euro-Schein und stieg aus. Dann klopfte er nochmal ans Fenster: “Die nächste Wette mit Ihnen gewinne aber ich!”
Ich antwortete “Das werden wir ja noch sehen.” Und ich hoffe, es kommt wirklich dazu.

image_pdfimage_print

4 Kommentare

    • Ne, nicht aus der Taxischule. Ich hatte vor vielen Jahren mal nen Auftrag zur Clayallee 1 und habe natürlich am Roseneck nach der Adresse gesucht. Aber es war das Restaurant, das erst im Knick der Straße steht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*