Teures Klopapier

Mein letzter Taxi-Fahrgast vor dem Wochenende wartete morgens kurz vor 2 Uhr nicht weit vom Potsdamer Platz. Unter seinem langen Ledermantel hatte er irgendwas verborgen. „Wir müssen in den Wedding und dann auch gleich wieder zurück“, sagte er und ich fuhr los.

Schnell lüftete er das Geheimnis. „Es war mir eben etwas peinlich, aber sowas ist mir noch nie passiert. Ein Freund hat gerade angerufen, ob ich ihm nicht eine Rolle Toilettenpapier vorbeibringen könnte. Und ich wollte nicht mit einer Klorolle auf der Straße warten.“

Die Fahrt war dann sehr lustig, weil wir uns die Situation ausmalten, in der sein Freund gerade sitzen würde. Beim Spülen merken, dass kein Klopapier mehr da ist und offensichtlich auch keine Zeitung oder ähnliches – schon blöd. Und dann überlegen, wen man wohl anrufen könnte mit diesem Problem, dazu noch mitten in der Nacht.

„Immerhin hat er in Ihnen ja wohl eine guten Freund, der ihm nun eine recht teure Rolle vorbei bringt, wenn man die Fahrtkosten dazu zählt.“
„Ja, das hat er wohl“, antwortete mein Fahrgast.

Nach weniger als zwei Minuten Wartezeit ging es dann wieder zurück. Er erzählte, dass es dem Freund noch doppelt peinlich war, denn er hatte gerade Frauenbesuch. Alles nicht sehr optimal. Zum Schluss meinte mein Fahrgast, dass ich an diese Fahrt sicher noch länger denken werde. Stimmt, eine 25-Euro-Tour für eine Rolle ist schon was Besonderes.

 

Beitrag drucken

2 Kommentare

  1. Ich möchte Dir Diese Tour nicht madig reden aber wär´ das Malheur tagsüber passiert, hätte er für das Geld auch das KaDeWe anrufen können und die hätten ihm eine Rolle portugiesisches buntes Klosettpapier von Renova per Boten gebracht.

    https://www.stylebook.de/interior/klopapier-macht-toilette-stylisch

    Haben die da im Sortiment und bei den Frauen löst das i.a.R. mit absoluter Sicherheit hohes Entzücken aus … :-)

    Frohe Ostern | Peer

Schreibe einen Kommentar zu Aro Kuhrt Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*