Berliner Highlights

Berliner sind dafür bekannt, dass sie angeblich eine große Klappe haben und hochstapeln. Dass wir mit dem Gendarmenmarkt den schönsten Platz der Welt – oder zumindest Europas – haben, hat aber noch nie jemand glaubhaft widerlegen können. Hier ist alles schöner, größer, interessanter als anderswo, selbst die Hundehaufen sind in Berlin höher als in anderen Städten.

Natürlich sind das alles Vorurteile gegen uns, denn der durchschnittliche Berliner zeichnet sich in Wirklichkeit durch Zurückhaltung, einem ruhigen Mundwerk, fast schon durch Scheu aus. Angeberei ist ihm fremd. Dabei gibt es einige Tatsachen, die in Berlin besonders sind und uns vom Rest der Republik unterscheiden:

  • Berlin ist Hauptstadt.
  • Berlin ist mit knapp 890 Quadratkilometern die größte Stadt Deutschland und z.B. neumal größer als Paris.
  • Durchschnittlich verbringen jährlich fünf Millionen Besucher mehr als elf Millionen Nächte in Berlin.
  • In Berlin wurden von US-Präsidenten bedeutende Reden gehalten (Kennedy: “Isch bin ein Berlinerrrrrr”, Reagen: “Mr Gorbatschow, tear down this wall”).
  • Berlin hatte als einzige deutsche Stadt zwischen 1961 und 1989 noch eine funktionierende Stadtmauer.
  • In Berlin leben mit 400.000 mehr Ausländer als in anderen deutschen Städten. Es ist die größte türkische Stadt außerhalb der Türkei.
  • Berlin ist mit 30% Wald-, Park- und Wasserflächen die grünste Großstadt Europas.
  • Berlin hat über 1000 Brücken und damit deutlich mehr als z.B. Venedig mit 400.
  • Auf jeden Berliner Hund kommen etwa drei Straßenbäume. Das macht bei ca. 450.000 Bäumen wieviel Hunde?
  • Berlin hat den größten Kreuzungsbahnhof Deutschlands.
  • Der Fernsehturm ist mit 368 Metern das zweithöchste Gebäude Europas.
  • Das KaDeWe ist das größte Kaufhaus Europas und hat die größte Lebensmittelabteilung der Welt.
  • Mit 120.000 Studenten in drei Universitäten sowie 200 Fachinstituten und Fachhochschulen ist Berlin der größte Uni-Standort Deutschlands.
  • Berlin hat als einzige Stadt der Welt drei Opernhäuser. O sole mio.
  • Am Marlene-Dietrich-Platz steht das größte Spielkasino Deutschlands.
  • Der Zoologische Garten ist mit 150 Jahren der älteste Zoo Deutschlands.
  • Am Kreuzberg befindet sich der nördlichste Weinberg Deutschlands.
  • Mit 175 Mussen und Sammlungen ist Berlin die ausstellungsreichste Stadt Deutschlands.
  • Mit 125 Theatern und Bühnen ist es die schauspielreichste Stadt der Republik.
  • Mit dem Pergamonmuseum hat Berlin das älteste archäologische Museum der Welt.
  • Mit hunderten Bars, Nachtclubs und Discotheken hat Berlin das aufregendste Nachtleben Deutschlands.
  • Mit über 60 Milliarden ist Berlin eine der meistverschuldetsten Städte Europas und der Welt.
  • Berlin ist die einzige Stadt in Deutschland, in der mehrere Stadtteile nach der selben Person benannt sind (Friedrichshain, Friedrichsfelde, Friedrichshagen und früher noch Friedrichstadt und Friedrichswerder)*.
  • Nirgends in Deutschland werden den Sehenswürdigkeiten angebliche Namen angedichtet wie in Berlin Doch kein Berliner sagt wirklich “Schwangere Auster (Haus der Kulturen der Welt)”, “Telespargel” (Fernsehturm), “Hohler Zahn” (Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche) oder “Bundeswaschmaschine” (Kanzleramt).
  • Berlin ist die einzige Stadt Deutschlands, in der Pfannkuchen nicht “Berliner” heißen.
  • In keiner anderen Stadt in Deutschland gibt es Berlin Street ;-)

*(zumindest, wenn man nicht genauer nachforscht)

Beitrag drucken

7 Kommentare

  1. schöner artikel! :) …aber ein paar unkorrektheiten haben sich doch eingeschlichen

    punkt 2: du wolltest bestimmt quadratKILOmeter schreiben

    vorvorletzter punkt: manche spitznamen werden wohl nur von journalisten verwendet, aber andere durchaus von den berlinern selbst, wie z.b. bierpinsel oder kommode

    vorletzter punkt: klingt zwar nett, ist aber falsch. :) ich kann nicht alle städte aufzählen, in denen der “berliner” pfannkuchen heißt, aber 100% sicher bin ich mir bei berlin und dresden (es gibt bestimmt noch mehr)

  2. das ist ja mal interessant… ich habe in sachsen noch nie gehört, dass jemand “berliner” zum pfannkuchen sagt. ich bin aber auch kein gebürtiger dresdner, sondern gebürtiger pirnaer. vielleicht gibt es ja da tatsächlich einen unterschied zwischen dresden und umland. der eierkuchen heißt bei uns wiederum “plinse” (jedenfalls in südsachsen).

  3. wirklich nette Aufzählung: aber KaDeWe das größte Kaufhaus Europas? Ich glaube nur, wenn man den europäischen Kontinent betrachtet. Was ist mit Harrods in London? Soviel ich weiß ist das größer.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*