Buecher

Berlin im olympischen Rausch

Die Sonne war bereits hinter dem Horizont verschwunden, als sich am 16. August 1936 die Abschlussfeier der XI. Olympischen Spiele im Berliner Olympia-Stadion dem Ende neigte. Auf den Rängen des Stadions erhoben sich 100.000 Menschen […]

Buecher

Das Auge der Partei

Fotografie und Staatssicherheit. Etwa 1,2 Millionen Fotos hat die Stasi bei ihrer Auflösung hinterlassen. Feinde der Regierung oder solche, die von der Staatssicherheit dafür gehalten wurden, sind darauf bis heute dokumentiert. Die Autorin Karin Hartewig […]

Buecher

Geisterbahnhöfe

Westlinien unter Ostberlin In der kurzen Übergangsphase 1990, als oben die Mauer schon offen war, aber unten auf den gesperrten Bahnhöfen der Westlinien unter Ostberlin noch die Grenzsoldaten ihren Dienst erfüllen mussten, sind historisch einmalige […]

Buecher

Zwischen Kahn und Kohlenkeller

Berlin 1920. Otto Matuschewski entschließt sich 14-jährig, der Enge der Kreuzberger Wohnung zu entfliehen, und richtet sich in einem Kohlenkeller ein. Seine Jugend wird bestimmt von Misserfolgen bei allen Versuchen, mehr als Mittelmaß zu sein […]

Buecher

Kreuzberg – Keine Atempause

Der so genannte revolutionäre 1. Mai brachte den Berliner Bezirk Kreuzberg seit 1987 immer wieder in die Schlagzeilen. Kreuzberg wurde zum Synonym für Straßenschlachten, aber auch zum Modell für eine behutsame Stadtsanierung und eine kreative […]

Buecher

Krokodil im Nacken

Der Bestsellerautor Kordon erzählt lustig, spannend und klischeefern von seiner Kindheit und Jugend in der Osthälfte Berlins. Und er berichtet bedrückend genau von seiner Stasi-Haft in den 70er Jahren. Natürlich sind die Haft- und Verhörmethoden […]

Buecher

Berlin Bleierne Stadt

Berlin im Zeichen von Blutmai und Schwarzem Freitag. Während in den Straßen Kommunisten und Nationalsozialisten immer erbitterter aufeinanderprallen, führt der Journalist Kurt Severing einen verzweifelten Kampf der Worte um die kränkelnde deutsche Demokratie. Seine Freundin […]

Buecher

Teil der Lösung

Überwachungskameras am Potsdamer Platz, globalisierte Markenwelten und limitierte Bewegungsfreiheit: an Vorzeichen, die jedes politische Handeln notwendig und zugleich illusionär erscheinen lassen, mangelt es nirgends. Christians Themen werden zunehmend politisch. Als freier Journalist schlägt er sich […]

Buecher

Im Fluss der Zeit

Genau 47 Kilometer schlängelt sich die Spree durch Berlin; und weil die Spree ein sehr langsamer Fluss ist, schafft sie nicht mehr als 17 Kilometer am Tag, ist also fast drei Tage in Berlin unterwegs […]

Buecher

MAUS

Der Vater überlebte Auschwitz, sein Leben lang war er danach gezeichnet, für seinen 1948 geborenen Sohn Art eine Qual. Erst als Erwachsener schaffte es Art Spiegelman, sich mit der Geschichte seiner Eltern zu beschäftigen, mit […]

Buecher

Berlin – Ostbahnhof Europas

Russen und Deutsche in ihrem Jahrhundert Zum ersten Mal nach einem Jahrhundert der Verwicklungen und Zusammenstöße gibt es zwischen Deutschland und Russland keine wirklichen Probleme mehr. Karl Schlögel schildert diese wechselhafte Beziehung im Mikrokosmos Berlin. […]

Buecher

Das letzte Berliner Dorf

750 Jahre Lübars Lübars ist das letzte noch erhaltene Dorf Berlins. Es liegt am Tegeler Fließ, das zu den wenigen intakten Naturlandschaften gehört, die ihren Urzustand innerhalb der Stadtgrenzen bewahrt haben. Schon allein wegen seiner […]