Deutschland ist voller Einzeltäter

AfD (Alternative für Deutschland), Aktionsbüro Mittelrhein, Alte Breslauer Burschenschaft Raczeks zu Bonn, Anastasia Bewegung, Arische Bruderschaft, Armanen-Orden, Artgemeinschaft, Aryan Circle Germany, Aryans, Autonome Nationalisten, AWD (Atonwaffen Division Deutschland), Bärgida, Blood & Honour, Burschenschaft Germania, Candalen, Combat 18, Compact, Der 3. Weg, Deutsche Partei, Deutsches Kolleg, Die Rechte, Ein Prozent für unser Land, Europäische Aktion, Freie Kameradschaften, Freie Nationalisten, Gedächtnisstätte e.V., Geeinte deutsche Völker und Stämme, Gesellschaft für biologische Anthropologie, Eugenik und Verhaltensforschung, Freundeskreis Rade, Fraue Wölfe, Gruppe Freital, Gruppe S., Hammerskins, Hanibal, Hogesa, Hoonara, Identitäre Bewegung, Junge Alternative, Junge Landsmannschaft Ostdeutschland, Junge Nationalisten, Kameradschaft Süd, Ku Klux Klan, Ludendorfer, Nationaler Widerstand, Netzwerk Neue Rechte, Nordadler, Nordkreuz, NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschland) , NSU (Nationalsozialistischer Untergrund), NSU 2.0, Old School Society, Osnabrücker Landmark, Pegida, Pro Chemnitz, pro NRW, Reichsbürger, Revolution Chemnitz, Ring Nationaler Frauen, Sauerländer Aktionsfront, Skinheads Sächsische Schweiz, Sturm 18, Syndikat 52, Uniter, Weiße Wölfe Terrorcrew, Widerstand West, Wir für Deutschland.

print

2 Kommentare

  1. Moin, moin,
    nicht erst der Amoklauf von Hanau ist Beleg dafür, dass rechte Täter stets als Einzeltäter bezeichnet werden und als geistig verwirrt gelten sollen. Letzteres würde für mich nur gelten, wenn rechtes, nationalistisches und rassistisches Denken als psychische Erkrankung von der WHO anerkannt wird. Dann aber bitte mit Unterbringung in geschlossenen Einrichtungen.
    Für mich ist festzustellen, dass die hinter der Tat stehende Denkweise in der breiten Mitte angekommen ist und sich dort breit macht.
    Gauland jammerte gestern, dass er es unangemessen findet, dass die AFD jetzt als mitschuldig bezeichnet wird. Dabei hat doch er gesagt: “… jetzt holen wir uns unser Land wieder!…”
    Eigentlich war es schon spätestens Tilo Sarazin, der alles dies wieder stubenrein gemacht hat.
    Hat aber nicht auch die CDU in den 90ern den Slogan “Das Boot ist voll” plakatiert? Haben nicht alle Medien 2015 von Flüchtlingswelle gesprochen, also auch von etwas Bedrohlichen?
    Hoffentlich lässt sich diese gesellschaftliche Entwicklung stoppen.
    Gruß Frank

  2. … und meine Nachbarn… bekennende AFD-Wähler, die betrunken – wenn sie mutig werden – gerne vorbeilaufende Menschen rassistisch beleidigen. Die Namen diese Nachbarn sind bekannt. Sie halten nicht hinter den Berg mit ihren politischen Ansichten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*