Taxi

Unter’m Bahnhof

Der Mann ist sehr schmutzig, als er schüchtern und ohne etwas zu sagen neben meinem Taxi stehen bleibt. Hier an der Nachrücke, unter den Gleisen des Hauptbahnhofs und über der Tunneleinfahrt, stehen in der Nacht […]

Berlin

In den Kellern der Nacht

Tagsüber sind sie nicht zu übersehen: Sie liegen irgendwo am Rand, manchmal im Schlafsack, sie sitzen auf den U-Bahnhöfen oder in Hauseingängen, betteln auf der Straße und fassen in Mülleimer, um Pfandflaschen zu suchen. Obdachlose […]

Berlin

Lebenstaucher

Auf meinem Weg von Wilmersdorf in den Wedding musste ich am Bahnhof Spichernstraße den Zug verlassen, wegen einer „technischen Störung“. Also machte ich mich zu Fuß auf den Weg nach Norden. Und weil ich es […]

Weblog

Stille, tiefe Wasser

Man kennt sie aus dem Fernsehen, von Demonstrationen oder aus der Kneipe: Lauthals regen sie sich auf, brüllen ihre Parolen und dass man hier alles in die Luft sprengen müsste, als erstes „die da oben“. […]

Internet

Alles online

Noch vor 40 Jahren galten Computer für viele Menschen generell als Bedrohung. Sie dienten der Überwachung der Bürger, eigentlich verband man mit ihnen nur Böses. Die Skeptiker von damals haben Recht behalten, aber weil Microsoft […]

Weblog

Wofür dagegen?

Den größten Teil meines Lebens war ich dagegen. Wogegen? Gegen ziemlich viel. Anfangs natürlich gegen jegliche Vorstellungen, die mein Vater hatte, dann gegen die letzten Lehrer aus der Nazizeit und – auch noch zu Schulzeiten […]

Weblog

Sprachlos

Manchmal fehlen einem die Worte. Nicht aus Empörung, sondern aus Ratlosigkeit. Wenn man erfährt, dass ein Mensch, den man zu kennen glaubte, etwas getan hat. Etwas, das man nicht von ihm erwartet hätte. So war […]

Weblog

Alkohol“missbrauch“

Anlässlich des Todes einer Freundin war ich mal wieder mit dem Thema Alkohol konfrontiert. Sie ist gestorben, weil sie über Jahre regelmäßig Wein getrunken hat. Das hat gereicht, um ihren Körper zu zerstören. Gleichzeitig gibt […]

Kein Paradies

Ertrunkene Hoffnung

Obwohl noch heute fast täglich afrikanische Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa ums Leben kommen, ist es kaum noch ein Thema. Zu alltäglich sind die Bilder bereits, als dass sie noch zu einer Nachricht taugen. […]

Weblog

Gute Wünsche

Es ist ja nicht so, dass man allgemein das Gefühl hätte, als Anrufer in Callcentern willkommen zu sein. Ob große Firma oder irgendein Verband, oft darf man sich erstmal mit einer Computerstimme unterhalten, die einem […]

Weblog

Mit dem Gesicht zum Volke

Ich saß in einem weiten Saal, ein bisschen eingezwängt. Zu viele Menschen hatten sich noch durch die Tür gedrängt. Das Podium, vorn, noch menschenleer, von Neonlicht erhellt – mit Tischen, Stühlen und mit Mikrofonen vollgestellt. […]

Pinox

Hunger

Die vernachlässigten Geschwister Roland und Paul beobachten die Abschiebung ihrer Nachbarn. Als die Polizei mit ihnen verschwunden ist, betreten sie die verlassene Wohnung. Im Inneren entdecken sie eine andere Welt, exotische Speisen, Musik, Kleidung und […]

Kein Paradies

Unsichtbare Risse

Manchmal bin ich einfach nur fassungslos vor Traurigkeit. Ich wusste, dass Kamal zurückgegangen ist in seine Heimat und dort gekämpft hat. Vor einigen Wochen wurde er dort getötet. Nun hat sich hier in Berlin seine […]

Berlin

Echte Schwestern

Zwei Franziskanerinnen betreuen Aids-Kranke, schwules Leben gehört zu ihrem Alltag. Diese Nonnen machen ernst mit der Nächstenliebe. Eine Würdigung. Der Mann war auf der Flucht, und er trat sie nach vorne an. „Ick habe eure […]

Weblog

Sg. Leser

Floskeln sind wie Krawatten. Niemand braucht sie, aber fast jeder gebraucht sie. Sie gehören zum „guten Umgangston“, sollen den Benutzer aber auch als kompetent und vielleicht sogar modern hinstellen. Deshalb halten auch immer mehr Begriffe […]

Weblog

Anzugträger

Man kann ihnen in Berlin nicht entgehen, mindestens einen hat man in jeder Schicht im Taxi, meist kommen sie zu zweit. Anzugträger begegnen mir meist als Geschäftsleute, ich hole sie von der Firma ab und […]