• Seit heute ist die Webeite „Die Verleugneten“ online. Sie ist Teil des Ausstellungsprojekts zu den im Nationalsozialismus als „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ Verfolgten und begleitet die Entstehung der geplanten Wanderausstellung. Im Mittelpunkt stehen die Betroffenen und ihre unterschiedlichen Lebens- und Verfolgungswege. Die Biografien werfen viele Fragen auf: Weshalb wurden Menschen von den Nationalsozialisten als „Gemeinschaftsfremde“ verfolgt? Wie reagierten sie auf diese Anschuldigungen und wie gingen ihre Angehörigen damit um? Wer war an ihrer Verfolgung beteiligt? Und warum verweigerten Staat und Gesellschaft [...]
Spaziergänge

Auf beiden Seiten der Spree

Der S-Bahnhof Baumschulenweg ist wirklich mittendrin. Links und rechts ist Berlin, wie es im Buche steht. In vielen Büchern steht zwar nicht, wie es gerade hier aussieht. Aber kein Fremder, der in Baumschulenweg aus der […]

Erinnerungen

Das Rostocker Pogrom

Bis heute habe ich vor Augen, was vor 30 Jahren, im August 1992, in Rostock geschah. Es war wie eine Zeitreise zum 9. November 1938, als der Pöbel jüdische Läden zerstörte und auf die Jagd […]

Spaziergänge

Thematische Erhöhung

Zur Altstadt von Spandau, von der durch die Autostraße Am Juliusturm noch das Kolkviertel separiert ist, kommt man von ziemlich tief unten, wenn man mit der U-Bahn kommt. Auf den Sitz mir gegenüber ist angesprayt: […]

Taxi

Droschken-Reglement von 1888

Bereits Mitte des 18. Jahrhunderts gab es in Berlin die ersten Droschken. Es war ein Freiherr Karl Ludwig von Pöllnitz, der 1739 den König Friedrich Wilhelm I. davon überzeugte, dieses öffentliche Verkehrsmittel einzuführen. Und schon […]

Spaziergänge

Fallende Grenzen

Wenn aus Kreuzberg und Friedrichshain ein einziger Bezirk wird – vielleicht heißt er Oberbaum -, dann bedeutet das, dass eine Grenze wegfällt. Eine politische Trennlinie wird gestrichen. Linie sagt man. Weil man sich Karten vorstellt. […]

Taxi

Schlechter Tag

Schon von Weitem sah ich, wie der Möbelwagen in der  zweiten Spur stand – dummerweise neben dem Taxi, das ich gerade zum Arbeiten abholen wollte. Ich bat also  einen der Möbelträger, das Auto innerhalb der […]

Zufällig ausgewählt

Spaziergänge

Bezirks-Rundgänge II: Von Brücken

Wenn man den Wedding von Schwedler (er hätte sagen können: von Willy Brandt) mit der Friedrichstraße vergleicht …“ Den Mann, der nach einem Vortrag von Professor Geist in der Akademie der Künste am Hanseatenweg in […]

Orte

Hebbel-Theater

Das Hebbel-Theater in Kreuzberg, 1907/08 erbaut, ist eines der schönsten Theater Deutschlands, das den Krieg nahezu unbeschadet überstanden hat. Bis heute hat sein mahagonigetäfelter Jugendstil-Zuschauerraum nichts von seinem außergewöhnlichen Charme eingebüßt. Künstlerisch erlebte das Hebbel-Theater […]

Taxi

Voll und aggressiv

Ausnahmsweise stand ich mal an der Taxihalte Alt-Mariendorf. Als ich mich um Mitternacht anstellte, waren zwei Kollegen vor mir, die im Abstand von 5 Minuten Einsteiger hatten. Im Haus neben uns war gerade eine Party, […]

Pinox

Die Flüchtlinge sind schuld!

Jeden Montag laufen aufrechte deutsche Recken durch Mitte und hetzen mit Schaum vor dem Mund gegen Flüchtlinge und Immigranten. Doch nicht nur die Neonazis der Bärgida wollen die Schutzsuchenden aus Deutschland abschieben, der rassistische Bogen […]

Berlin

Hauptbahnhof: Schicker Pfusch

Dass beim Orkan Kyrill vergangenen Donnerstag am Hauptbahnhof kein Mensch ums Leben kam, ist reiner Zufall: Hier lösten sich in 40 Metern Höhe zwei mehrere Tonnen schwere Stahlträger, einer davon stürzte auf eine Treppe, auf […]

Weblog

Verändert sich Europas Landkarte?

Mit Putins Angriff auf die Ukraine nimmt die Idee eines belarussisch-russischen Unionsstaates Gestalt an Es ist Krieg im östlichen Europa. Neben dem militärischen Angriff russischer Truppen auf das ukrainische Territorium fand offiziell bis zum 20. […]

Berlin

Obdachlose unerwünscht

In Berlin gibt es geschätzt 9.000 Obdachlose. Für nur etwa 10 Prozent von ihnen gibt es Plätze in Notübernachtungsheimen, die anderen müssen draußen schlafen oder wenn sie Glück haben auf U-Bahnhöfen. Am Bahnhof Zoo existiert […]

Internet

Klare Worte zur CDU

…aber nicht nur an die, auch SPD und AFD kriegen ihr Fett ab. Was ist passiert? Einer der erfolgreichsten deutschen You-Tube-Stars hat ein knapp 1-stündiges Video eingestellt, „Die Zerstörung der CDU“. Bisher war der 26-jährige […]

Taxi

Blockwart

Später Abend, Rüdesheimer Platz. Hier befindet sich eine der wenigen öffentlichen Toiletten, in denen man sich auch die Hände waschen kann und die trotzdem kostenlos sind. Alle Parkplätze sind besetzt, nur gegenüber des U-Bahn-Eingangs sind […]

Weblog

Das Buch zum Blog

Vor ein paar Wochen war noch nicht mal klar, wie das Buch heißen soll. Und jetzt ist es bereits da! In „Berlin-Street-Taxi – Der ganz normale Wahnsinn in der Nachtschicht“ sind 100 Artikel veröffentlicht, die […]

Taxi

Die Queen im Taxi

Es nervt. Egal ob Zeitung oder Radio, überall feieren sie den Besuch der Königin von England in Berlin, als wäre Jesus persönlich von Kreuz geklettert. Ebenso nervig waren auch die Sperrungen, auch wenn sie nicht […]

Spaziergänge

Von Ada soweit die Füße tragen

„Geht Ihr mit, ein Süppchen essen?“ fragte Detlef Prinz, und so begleiteten wir ihn zu Ada. Sie betreibt in der Mauerstraße das Lokal Friedrich’s. (Ein Süppchen bestellten wir nicht. Sondern Lauchkuchen mit Kräuterquark: eine Spezialität. […]

Berlin

WEST:BERLIN

Vor wenigen Wochen fanden die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Mauerfalls statt. In Ost-Berlin und der DDR fanden gab es ab 1989 in sämtlichen Bereichen der Gesellschaft Umbrüche Aber auch für West-Berlin bedeuteten diese Ereignisse, […]

Moabit-Buch

 

Wer kennt Berlin?

Kantstraße Der Tiergarten
Brunnenstasse Ackerstasse
Suche nach der Mitte von Berlin Spaziergänge in Berlin
Lasst unsere Kinder frei!
Gefällt michWandbilder BerlinBuddy-FansFilmorteSie waren NachbarnFaires Web
Moabit.netHelispotter BerlinGruß aus Berlin

Anwalt Verkehrsrecht Berlin

Das andere Berlin

Es geschah am
9. August

1929:
Der Zeichner und Fotograf Heinrich Zille stirbt in Berlin.
1931:
Auf dem Bülowplatz (heute Rosa-Luxemburg-Platz) werden die Polizeioffiziere Paul Anlauf und Franz Lenk bei einem Anschlag erschossen. Daran beteiligt ist auch der spätere Stasi-Minister Erich Mielke.
1941:
Letzte Vorstellung des Theaters des Jüdischen Kulturbunds in der Kommandantenstraße in Steglitz.
1951:
Laut Magistratsbeschluss dürfen Beschäftigte fristlos entlassen werden wenn sie gegen die "Grundsätze der antifaschistischen demokratischen Ordnung" verstoßen.
1973:
Neun DDR-Bürger flüchten durch einen Tunnel von Klein-Glienicke nach Zehlendorf.
Berlin für Neugierige