• Mein letzter Taxi-Fahrgast vor dem Wochenende wartete morgens kurz vor 2 Uhr nicht weit vom Potsdamer Platz. Unter seinem langen Ledermantel hatte er irgendwas verborgen. „Wir müssen in den Wedding und dann auch gleich wieder zurück“, sagte er und ich fuhr los. Schnell lüftete er das Geheimnis. „Es war mir eben etwas peinlich, aber sowas ist mir noch nie passiert. Ein Freund hat gerade angerufen, ob ich ihm nicht eine [...]
Weblog

“Vorurteile” gegen Neonazis

In Neukölln gibt es seit mehreren Jahren immer wieder Anschläge gegen Antifaschisten. Autos und ein Jugendklub wurden angezündet, Nazi-Parolen geschmiert, es wurden auch Stolpersteine entfernt, die an deportierte Juden erinnern. Es trifft Politiker der Linken, […]

Taxi

Ziemlich zickig

Erst vor Kurzem habe ich von der Fahrt mit einer als zickig verschrienen Schauspielerin geschrieben, die bei mir im Auto aber sehr nett war. Anders bei der Schauspielerin, die ich nun am Montag fuhr, nur […]

Berlin

Die Leichen leben noch

Sie haben so ihre Tage. Vor allem am dritten Sonntag im Januar sowie am 1. Mai öffnen sich die Gruften und längst vergessene Polit-Leichen steigen heraus. Ihre beste Zeit hatten die sogenannten K-Gruppen vor 30 […]

Berlin

Autobahnanschluss Savignyplatz

Nachdem Hitlers Großmachtsfantasien beendet waren, lag die halbe Stadt in Trümmern. Dies weckte Begehrlichkeiten von Architekten und Stadtplanern. An vielen Stellen sind deren Vorstellungen einer Neugestaltung der Stadt auch umgesetzt worden, wie z.B. an der […]

Erinnerungen

Irgendeine kalte Bahnhofshalle

Endlich war ich dem Elternhaus entkommen, auch gleich raus aus der eisigen Mauerstadt. Meine Reise in die Welt ging erstmal nach Braunschweig. Damals war die Stadt für Tramper wichtig, weil sie ein guter Anschlusspunkt für […]

Taxi

Blitz-Beitrag

Die Schauspielerin gilt eigentlich als zickig. Bei mir im Taxi war sie aber sehr freundlich, unkompliziert und unsere Unterhaltung war ziemlich lustig. Vor einigen Jahren habe ich sie schon mal gefahren, auch diesmal ging es […]

Zufällig ausgewählt

Spaziergänge

Zu Besuch beim Marxismus in Schmöckwitz

Abfahrt Halensee 9.45 Uhr, sonniges Vorfrühlingswetter. S45 nach Eichwalde, von dort nach Schmöckwitz, langsam, zu Fuß. Warum nach Schmöckwitz? Der Name klingt auffordernd, nach Landpartie, Schmöckwitz ist draußen. Verreisen und gleichzeitig zuhause bleiben. “Irgendwas war […]

Erinnerungen

Meine alte Oranienstraße

Viele Jahre lang war ich ein Kreuzberger. Die ersten 30 Jahre meines Lebens habe ich dort verbracht, Zuerst als Kind in der Gitschiner Straße, erste Etage Vorderhaus, mein Kinderzimmerfenster schaute direkt auf die Hochbahn. Dann […]

Pinox

Peterchens Freunde

Peter Sommer (Name geändert) ist 19 Jahre alt. Er lebt in einer ostdeutschen Kleinstadt und da beginnt schon das Problem. Denn er hat eine Neigung, die gerade in einer Kleinstadt besonders unpassend ist: Er ist […]

Suche nach der Mitte von Berlin

S-Bahn

Getrennte Verbindungen Die NS mussten sich etwas einfallen lassen. NS ist die offizielle Abkürzung für die Nederlandse Spoorwegen, also die Niederländischen Schienenwege. Meine alte Mutter konnte niederländische Zeitungen lesen; aber bei dieser Abkürzung zuckte sie […]

Spaziergänge

Die Birken von Biesdorf

Ich erlaube mir einen langen Anmarsch. Auf der Allee der Kosmonauten, die tatsächlich etwas halbwegs Umrundendes hat, überquere ich die Märkische Allee, zwischen der und jener der weitberühmte Teil von Marzahn liegt wie eine Insel […]

Kein Paradies

Und wenn sie nicht gestorben sind…

Unten im Hafen setzen sie die Segel Fahren hinaus auf’s offene Meer Zum Abschied winken ihre Familien Schauen ihnen noch lange hinterher Und das Wasser liegt wie ein Spiegel Als sie schweigend durch’s Dunkel ziehen […]

Spaziergänge

Zurück nach Wedding

Vor 30 Jahren war ich Amtsrichter am Wedding. Ich kam aus Lübeck. Ich musste erst lernen, dass man “am Wedding” sagt, nicht “in Wedding”, denn “Wedding” ist etwas, was wie ein hoher Berg von den […]

Orte

Hallesches Tor

Das Hallesche Tor ist für die meisten heute nur ein Umsteigebahnhof zwischen zwei U-Bahnlinien. Dabei war dieser Ort zwei Jahrhunderte lang einer der wichtigsten Berlins. September 1743: Ein 14-jähriger Junge kommt nach langem Fußmarsch aus […]

Weblog

Phänomen Pegida

Es ist interessant, wie das bisher regionale Phänomen Pegida bundesweit für Aufregung sorgt. Ist das wirklich angemessen? Sicher – dass in Dresden jede Woche Tausende mit rassistischen und Verschwörungsparolen auf die Straße gehen, ist ekelhaft […]

Spaziergänge

Gneist, Raumer, Helmholtz

Es gibt ja sicher längst Spezialisten, die haben die Wohnhäuser zwischen Gneist- und Raumerstraße mit – sagen wir – der Tuschkastensiedlung in Treptow verglichen. Beide Baukomplexe verfolgten zu ungefähr gleicher Zeit ähnliche reformerische Ziele und […]

Spaziergänge

Bezirksdurchquerung

Beten ist Audienz beim Höchsten. Mit diesem Satz fängt meine heutige Stadtwanderung an. Vor der Adventskirche. Die Kirche gehört zum Prenzlauer Berg; aber gleich gegenüber fängt Friedrichshain an; gegenüber an der Ecke Margarete-Sommer-/ Danziger Straße, […]

Weblog

Gute Wünsche

Es ist ja nicht so, dass man allgemein das Gefühl hätte, als Anrufer in Callcentern willkommen zu sein. Ob große Firma oder irgendein Verband, oft darf man sich erstmal mit einer Computerstimme unterhalten, die einem […]

Berlin

Die Leichen leben noch

Sie haben so ihre Tage. Vor allem am dritten Sonntag im Januar sowie am 1. Mai öffnen sich die Gruften und längst vergessene Polit-Leichen steigen heraus. Ihre beste Zeit hatten die sogenannten K-Gruppen vor 30 […]

Weblog

Ordnungsamt zensiert Künstler

Die Galerie von Wilhelm Peters in der Bleibtreustr. 52 erfreut sich derzeit verstärktem Interesse. Ordnungsamtsmitarbeiter des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf hatten den Künstler aufgefordert, zwei seiner Bilder aus dem Schaufenster zu entfernen, weil diese Pornografie zeigen würden. […]

Berlin Street Tweets

Teures Klopapier. berlinstreet.de/16260 #Taxi

Neue Kommentare

Der Tiergarten
Kantstraße Berlin Street Taxi
Brunnenstasse Ackerstasse
Suche nach der Mitte von Berlin Spaziergänge in Berlin
Lasst unsere Kinder frei!
Gefällt michWandbilder Berlin Sie waren Nachbarn
Gruß aus Berlin Buddy-Fans Faires Web
Moabit.net Filmorte Helispotter Berlin Es geschah in Berlin

Es geschah am
22. April

1940:
Absturz eines Flugzeugs bei einem Probeflug über dem Flugplatz Staaken die drei Besatzungsmitglieder kommen dabei ums Leben.
1945:
Sowjetische Truppen erreichen Pankow Weißensee und Lichtenberg im Süden Köpenick und Treptow. Die Feuerwehr verlässt mit ca. 1400 Löschfahrzeugen die Stadt.
1946:
Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) im Sowjetsektor.
1948:
Die Stadtverordnetenversammlung verabschiedet gegen die Stimmen der SED eine neue Verfassung für Groß-Berlin die aber nicht in Kraft tritt.
1956:
Entdeckung eines mehrere hundert Meter langen Spionagetunnels den der US-amerikanische Geheimdienst von Rudow aus unter der Grenze hindurch nach Alt-Glienicke gebaut hat. Dort wollte er eine Telefonleitung der Sowjets anzapfen.
1994:
In Treptow wird der Kaufhauserpresser Arno Funke festgenommen. Der hatte als "Dagobert" monatelange die Polizei an der Nase herumgeführt.
1999:
Erstmals wird ein ehemaligen Fluchthelfer wegen Totschlags bei einer Fluchthilfeaktion verurteilt. Er hatte den jungen Grenzler Reinhold Huhn getötet und erhielt als Strafe ein Jahr Haft auf Bewährung.
Berlin für Neugierige