Geschichte

Die Erfindung des Fernsehens in Berlin

Als am 22. März 1935 im Haus des Rundfunks in der Masurenallee die weltweit erste regelmäßige Fernsehausstrahlung begann, war dies der Anfang eines Siegeszugs. Der “Reichssendeleiter” war dem NS-Propaganda-Ministerium unterstellt und ließ den Erfinder Paul […]

Medien

rbb wird RTL

Offiziell ist die Fusion des öffentlich-rechtlichen Senders Rundfunk Berlin-Brandenburg noch nicht, aber die Anzeichen sind offensichtlich: Immer mehr wird das Niveau der rbb-Sendungen abgesenkt, so dass es bald dem von RTL oder ähnlichen Fernsehsendern entspricht. […]

Pinox

Estnische Simpsons

Die Fernseh­familie “Die Simpsons” hat ja schon viele Künstler inspiriert. Nun gibt es sie auch in einem kleinen Dorf in Estland: Ein regionaler TV-Sender hat als Eigenwerbung das Intro der Serie nachgespielt. Sehr witzig und […]

Medien

MRR beißt wieder

Es gibt viele, die Marcel Reich-Ranicki nicht mögen. Die Gründe sind unterschiedlich, aber meist liegt es an seiner Art, alles runterzumachen, was ihm nicht hundertprozentig gefällt. Früher dachte ich, das wäre nur Schau, privat ist […]

Medien

Anarchos bei den Tagesthemen?

Hier in Berlin steht an manchen Hauswänden noch die Parole “Vorrundenaus für Deutschland 06”. Anti-Nationalisten waren zur WM 2006 offenbar fleißig. Nun haben sie wohl ihre Strategie geändert, vor allem jetzt, wo die deutsche Mannschaft […]

Medien

RBB streicht Sendungen

Aus für Polylux und Radio Multikulti: Der Rundfunk Berlin-Brandenburg muss ab 2009 über 50 Millionen Euro einsparen und hat nun seine Streichliste veröffentlicht. Darunter ist das Fernsehmagazin Polylux, das von Tita von Hardenberg moderiert wird. […]

Medien

Kirche gegen TV-Programm

Auch wenn es viele vergessen haben: Ostern ist ein christliches Fest, an den freien Tagen wie Karfreitag und Ostermontag soll eigentlich an den Tod und die Auferstehung von Jesus gedacht werden. Dies tun jedoch die wenigsten Menschen, da sie nicht gläubig sind oder eine andere Religion haben. Oder weil es ihnen einfach nicht so wichtig ist. […]