Anarchos bei den Tagesthemen?

Hier in Berlin steht an manchen Hauswänden noch die Parole “Vorrundenaus für Deutschland 06”. Anti-Nationalisten waren zur WM 2006 offenbar fleißig. Nun haben sie wohl ihre Strategie geändert, vor allem jetzt, wo die deutsche Mannschaft im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft steht. HabenAnarchos bei den Tagesthemen? sich Anarchisten in das Studio der “Tagesthemen” geschlichen? Es sieht so aus! Denn Samstag Nacht sahen die Zuschauer während eines Beitrags zum geplanten Spiel Deutschland gegen die Türkei nicht etwa die schwarz-rot-goldene Flagge, sondern eine Fahne in Fantasiefarben: Rot-schwarz-gelb, kein Land hat solche Nationalfarben auf seiner Flagge. Also kann es sich nicht um eine Verwechselung gehandelt haben, wie die ARD heute behauptete. Bleibt nur die Erklärung, dass es sich um eine absichtliche Aktion gehandelt hat, denn irgend jemand muss die Farben ja neu sortiert haben. Leider geht die ARD nicht sehr souverän mit dem Fall um, stattdessen wurde in der Mediathek die Anmoderation mit dem falschen Bild einfach herausgeschnitten.
Ganz neu ist ein “Fehler” wie dieser nicht: Am Silvesterabend 1986 wurde die Neujahrsansprache von Bundeskanzler Helmut Kohl ganz normal ausgestrahlt – allerdings die vom Vorjahr. Wirklich aufgefallen ist das erstmal nicht, denn die Spruchblasen sind ja eh immer die gleichen. Erst als Kohl seinen Landsleuten ein “friedvolles 1986” wünschte, fiel der Fehler auf. Auch damals glaubte niemand an ein Versehen. Zwar präsentierte der verantwortliche NDR ein paar Wochen später in einem eigenen Beitrag die Lösung (“Verwechselung”), aber es glaubte niemand wirklich an ein Versehen. Tja, die Anarchisten sind eben immer für ein lustigen Schabernack zu haben.

Drucken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*