Rin inne Kartoffeln, raus ausse Kartoffeln

Layout“Die bei Berlin Street wissen wohl ooch nich, was sie fürn Layout wollen”. Mag sein, dass dieser Eindruck entsteht, wenn es plötzlich nach nur wenigen Wochen schon wieder ein neues Erscheinungsbild gibt. Aber die Kritik, die nach der Umstellung im Februar kam, hat doch überzeugt: Viel zu viele Grafiken, zu lange Ladezeit, zu quietschbunt, die Rubriken unübersichtlich durcheinander.

Vor allem der letzte Punkt ist nun erstmals sehr konsequent gelöst: Alle Kategorien haben jetzt ihren eigenen Platz, die jeweils neusten Artikel der fünf aktivsten Rubriken werden auf der Startseite gezeigt. Außerdem findet nun eine Trennung zwischen Artikel und Weblog statt, insgesamt wird der Magazincharakter von Berlin Street hervorgehoben.
Im Hintergrund werden derzeit noch weitere Änderungen durchgeführt, hier und dort müssen noch ein paar Schrauben nachgezogen werden. Die Artikel aus dem “alten” Berlin Street, also aus den Rubriken Orte, Geschichte, Persönlichkeiten usw., werden nach und nach in die neue Struktur überführt, so dass es kein Nebeneinander zwischen alter und neuer Website mehr gibt. Damit sollte Berlin Street fit sein für den Rest des 21. Jahrhunderts.

image_pdfimage_print

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*