Dennis auf dem Strich

Dennis ist 16 Jahre alt und geht in Berlin auf den Strich. Der Text ist die Zusammenfassung eines Interviews mit ihm.

Ich komme eigentlich nicht aus Berlin, aber seit zwei Jahren bin ich nicht mehr Zuhause gewesen. Ich will da auch nicht mehr hin. Das war auf dem Land und ich habe auch immer Angst, dass ich hier mal gesehen werde von Verwandten oder Freunden meiner Eltern, wenn sie mal nach Berlin kommen. Oder dass die Polizei mich kontrolliert. Das ist auch schon ein paarmal passiert, aber bis jetzt konnte ich mich immer rausreden.

Hier in Berlin arbeite ich auf der Straße als Stricher. Callboy hört sich besser an oder? Ein paar Freier haben auch meine Handynummer, die rufen mich an, wenn ich hinkommen soll. Meistens arbeite ich in Moabit auf der Straße. Am U-Bahnhof Turmstraße, das ist nicht so ein offener Strich wie am Zoo oder in der Joachimstaler, sondern mehr so unter der Oberfläche. Da bin ich meistens mit zwei Kumpels, wir stehen einfach nur rum und wenn einer kommt der einen Stricher sucht, dann läuft das schon, so über Blickkontakt. Hier ist das besser als am Zoo, obwohl hier auch viele Junkies rumrennen. Aber die schaffen hier nicht an, die stehen in der Jebens oder die Mädchen auf der Kurfürsten. Hier kommen manchmal auch noch richtige Kinder her, 13, 14 Jahre oder so, nach der Schule. Die verdienen sich dann was dazu. Die meisten Freier denken auch, dass ich erst 14 bin, weil ich jünger aussehe.

Als Stricher zu arbeiten ist eigentlich kein schlechter Job, außer wenn man ein richtiges Schwein erwischt. Das gibts leider auch manchmal, manche Freier sind Arschlöcher. Aber das gehört leider dazu. Dann muss man stark sein und sich nicht alles gefallen lassen. Ich mache auch nicht alles mit, wenns sein muss, kann ich auch auf einen Freier verzichten. Die Junkies müssen jeden nehmen, die machen es auch für 10 oder 20 Euro und manchmal werden sie noch um ihr Geld betrogen. Aber was soll man machen. Ich bin froh, dass ich nicht so abgeranzt bin und so werde ich auch nie.

Eine eigene Wohnung hab ich nicht, aber das wäre schon mein Traum. Richtig cool, mit Badewanne, Whirlpool haha, amerikanischer Küche und so. Mindestens 100 Quadratmeter oder 150, da gründe ich dann eine Familie. Aber nicht hier in Moabit, sondern irgendwo am Meer in Schleswig-Holstein. Im Moment wohne ich mit zwei Kumpels zusammen in einer 1-Raum-Wohnung gleich um die Ecke. Die gehörte einem Freier, aber der ist schon seit Monaten verschwunden, irgendwo in Asien oder so. Vorher hatten wir eine leere Wohnung aufgemacht, auch hier, gleich in der Lübecker. Da sind wir aber nach ein paar Wochen rausgeflogen, weil der Hausmeister was gemerkt hat. Und davor war ich in einem Wohnheim, aber nicht so legal, hahaha. Jetzt ist es viel besser und die Wohnung ist cool.

Manchmal versucht ein Freier mich zu locken, weil ich süß bin und er mich für sich allein haben will. Aber das mache ich nicht, außer er würde mir 80 Euro für jede Stunde zahlen. Aber das kann sich keiner leisten, das sind ja über 1000 Euro am Tag, oder? Manche Freier sind ja auch ganz in Ordnung, aber ein so Idiot hat mal versucht, mich wie eine Hure zu halten. Er wollte mich zwingen und da hab ich ihm gedroht, zur Polizei zu gehen. Ich hab gesagt, dass ich erst 13 bin und er dann tierischen Ärger kriegt. Da hat er dann aufgegeben. Aber sonst ist der Job ganz ok. Mal sehen, wie lange ich das mache. Auf jeden Fall nicht mein ganzes Leben lang.

image_pdfimage_print

44 Kommentare

  1. unter der Website die ich dir oben geschrieben habe, findest doch genug! Grad so die Klappen am Sendlinger Tor, Stachus, Odeonsplatz usw. da geht schon was.

  2. Hallo Pascal,

    du, bei den Klappen da am Sedlinger Tor, Stachus oder Odeonsplatz welches Alter haben die Jungs die man da findet?

  3. danke pascal,

    hast einen bisherigen dummi wie mir sehr geholfen. christian interessiert sich wohl wirklich nur für junge jungs – ich glaub du hast recht – viel hat des sicher nicht mit der wissenschaft zu tun oder einen buch.-

    soweit ich dich richtig verstanden haben – bein den klappen treffen sich alle – nicht nur stricher (wie etwa in berlin) aber die älteren herrn (wie christian) sind sicher nicht abgeneigt gegen bares etwas anzufangen ?

  4. @marc
    musst einfach ausprobieren und checkst sehr schnell was da geht, ABER wie auch schon auf der HP steht “Wenn es dort ziemlich ruhig bzw. leer ist, Achtung POLIZEI” (ist aber in den Parks usw. auch immer die Gefahr)

    zu Fakes wie “christian” muss man nix mehr sagen

  5. @marc: wenn du noch neu bistm dann hast du meist gute chancen. aber geh besser nicht alleine hin, jedenfalls nicht am anfang. vielleicht hast du ja nen kumpel oder du lernst in berlin jemand kennen. in berlin, jedenfalls a.d. turmstr. scheint das echt unkompliziert zu sein. in berlin gibts auch günstige wohnungen (200 € monat)die du mieten kannst oder anfangs apartments, da wohnst du z.b. zu viert für 19 €/tag.
    in berlin gibts auch so anbahnungskneipen, da kann man kontakte zu freier finden, für den wirt ist das ok, z.b. im XXXXXXX*.
    gruß nach ?

    * [gestrichen durch Admin, weil hier keine Werbung für Pädophilentreffpunkte gemacht werden soll. Und um so einen handelt es sich bei der betreffenden Kneipe.]

  6. Danke Sarina und danke Pascal,

    die Thurmstr. klingt verlockend. Berlin ist aber weit weg. Versuch es vorerst in München an einem Samstag in den beschriebenen Klappen. Fahr mit dem Bayern Ticket hin.
    Gibt es in Berlin Gewalt? (Revier oder Zuhälter) – weil du schreibst das erste man nicht alleine hingehen.
    Danke !
    PS: Ich kannte die Kneipe nicht und kenn auch die beiden anderen net

  7. @Aro: Mich würde mal interessieren, woher du weißt, dass das ein Pädophilentreffpunkt ist. Ich habe schon viel über die Kneipe gehört, auch weil meine Freundin bei einem Automatenaufsteller arbeitet, der ja auch solche Kneipen bestückt. Aber das hab ich noch nie gehört.
    Auch habe ich die Kneipe im TV gesehen, das war ein Beitrag über Stricher in Berlin, da wurde die explizit als guter Anlaufpunkt vorgestellt, unter anderem weil der Wirt sich kümmern würde (was auch immer das heißt) und weil täglich mehrfach Streetworker rein kommen um mit den Leuten zu sprechen und man kann mit denen mit gehen, die Streetworkorganisation hat eine große Wohnung (wurde auch gezeigt) wo man schlafen kann, lecker Essen, Wäsche waschen usw. wenn man das benötigt.

    Daher war ich echt geschockt, als ich das las, denn das war sicher nicht meine Ambition auf so einen Treffpunkt aufmerksam zu machen.

  8. @Sarina

    Sorry, aber ist wohl kein Geheimnis, das Kneipen & Bars mit dem Namen (für den du geworben hast)meistens auf “sehr” junge Stricher hinweisen.
    Ich kenne die Kneipe nicht, aber es gibt im INet genug Artikel über die Kneipe und die sind ziemlich eindeutig.

  9. Ich war hier selber einige Jahre Stricher, du kannst mir glauben, dass ich die entsprechenden Kneipen kenne. Und auch, wie das “Kümmern” teilweise aussieht.
    Ich habe nichts gegen Stricherkneipen. Aber wenn dort 12-Jährige akzeptiert werden, dann ist ist nicht mehr zu akzeptieren.

  10. Merkwürdig hier alles.

    Ich persönlich mag den Sex mit Stricher (Pascal bist mir hier sympathisch).
    Klare Sache ohne was zu schön zu reden Sex(keine Liebe) gegen Kohle.

    Wichtig bei dem Geschäft Ehrlichkeit und das auf beiden Seiten.

    Mag bloß keine Leute die in Stricherkneipen gehen wo sich 12(?) jährige Jungs rumtreiben und nichts dagegen unternehmen und hier im Forum die Fresse aufreißen.
    Erinnert mich ein wenig an einer anderen Ähra der Deutschen Geschichte.
    Diese Menschen haben ein Rückrad einfach zum kotzen.

  11. @ Thorsten: Wen meinst du denn damit? Wer geht in die div. Stricherkneipen (12) und reißt hier “die Fresse auf und tut nichts dagegen”? Ich konnte niemand erkennen, außer Aro, aber der war doch selbst als Stricher dort.

  12. Hi ihr! Sagt mal ab welchem alter ist das ganze eigentlich legal? Also darf man nen 16 jahre alten junge eigentlich poppen? Oder erst ab18

  13. @ Chris

    poppen = sex. Handlung im Sinne des § 182 StGB.
    gegen Entgelt nein, neue Fassung sogar bis unter 18 verboten (5J Haft)
    ohne Taschengeld wenn du über 21 bist und fehlende Selbstbestimmung …. des Opfers ausnutzt (- 3 J Haft nur auf Antrag)

    Wird immer brutaler, also gegen TG nur über 18 J

  14. Ja danke für die Info! Was ist wenn die jungen dabei erwischt werden??? Die Story von Dennis hat mich sehr nachdenklich gemacht….Kann man solchen Kids eigentlich irgendwie helfen???

  15. Sorry war etwas ungenau,

    die Jungs bleiben straffrei.
    Nur der Freier oder der über 21 der mit unter 16 J.
    also mit Entgelt unter 18 strafbar
    ohne Entgeld unter 16 strafbar und Täter über 21.

  16. @Marc

    Wie kann man so Jungs helfen da raus zu kommen? Ich denk mit Geld is es nich getan oder was denkst du? Kennst du Dennis??

  17. @ Chris.

    Sorry, aber ich hab am wenigsten hier Ahnung. Ich kenne die Szene nicht auch Dennis nicht. Deshalb kann ich nur genau hinhören, was die einzelnen Betroffenen von sich geben.
    Soweit ich Dennis, Pascal oder Acro richtig verstanden habe, entscheiden Sie frei und wollen keine Opfer sein. Sie sind nicht abhängig, und daher nicht angewiesen täglich bestimmte Summen umzusetzen. Ich denke aber schon, wenn man genug Geld hätte würde man es nicht unbedingt tun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit den Typen unbedingt Spass macht. Es ist halt ein Gesschäft wie jedes andere. Helfen musst du jemanden, der irgendwo raus will aber nicht raus kann. Soweit ich die Beiträge richtig gelesen habe, machen Sie es momentan, weil keine besseren Alternativen da sind.
    Wenn du ihnen helfen willst, gib ihnen Jobs die sie faszinieren (begeistern), wovon sie würdig und anständig leben könnne. Ich weiss das ist ein unrealistisches Ziel in der heutigen Zeit

  18. Mir tun die Jungs einfach übelst leid ich mein sich jeden Tag bumsen zu lassen für Geld macht glaube ich auch den Jungs keinen Spaß!!!!

    Würd echt gerne helfen wenn ich wieder nach Berlin fahre, nur Sören erkenn ich so Jungs?

  19. @ marc
    Richtig erkannt! Es ist halt ein Job, mehr nicht. Natürlich gibts auch andere Fälle, aber die gibt es auch in anderen Bereichen.

    @ Chris
    Warum denken eigentlich so viele, dass 1. Prostitution was Schlechtes ist und 2. man da unbedingt “raus” will? Das “Ich helfe Dir, da rauszukommen” ist eine ganz peinliche Nummer, die würde ich lieber sein lassen. Damit machst man sich nur lächerlich. Denn entweder hält man dich für einen verlogenene Freier, der als lieber Onkel auftritt, oder für einen Ignoranten, der Stricher nicht ernst nimmt, nur weil er sich den Job nicht vorstellen kann.
    Akzeptiere doch einfach, dass es sich hier in der Mehrzahl nicht um naive Kinder geht, sondern um Jugendliche, die eine bewusste Entscheidung getroffen haben. Wenn du denen helfen willst, dann kannst du freundliche und saubere Freier besorgen, die einen nicht abziehen wollen. ;-)
    Ob der Job Spaß macht, ist eine andere Frage. Aber wenigstens ist er gut bezahlt, was beim Einräumen im Supermarkt oder morgens früh beim Zeitungsaustragen nicht der Fall ist.

  20. Ich frage mich manchmal echt auf welchen Planeten lebe ich.

    Seit doch alle mal Ehrlich und vorallem fair.

    Warum sind wir hier aud dieser Seite? Ich glaube doch irgendwie weil uns alle diese “Stricher/Freier Szene” auf irgend einer Art anspricht.

    Kein Stricher muß muß aus dieser Szene freigekauft werden und jeder Freier kann sein Geld auch anders ausgeben.
    Prostitution ist für mich kein Schimpfwort sondern für mich ne geile Sache und ich kenne beide Seiten.
    Ich habe selber jahrelang angeschafft und JA ich habe es gerne gemacht(war damals schon finanz. unabhängig) und heute bin ich auch gerne ein Freier.

    Ging bei mir nie um Kohle fand es halt einfach geil mich zu verkaufen oder heute mich mit nem Jungen zu treffen und mein Spaß zu haben.

    P.S. Lehne übrigens jeden Sex(egal ob Stricher oder Freier) mit Minderjährigen strikt ab.
    Man sollte bei dem Geschäft schon über eine gewisse Reife verfügen.

  21. Hmmm aro sag mal wie alt bist du eigentlich? Denkst du wirklich das es den jungen spass macht nen andren Mann zu bedienen? Würde zu gern mal nen stricher kennenlernen um sie verstehn zu können…. Ich bin nicht gegen stricher glaube auch dass Sex mit ihnen sehr geil sein kann, aber eben mit 16 is n bissel früh…..

  22. Mal ehrlich Leute, wenn man die Texte so liest wird einem nur übel. Ich meine vor allem das schwanzgesteuerte Gelaber von “Chris”. Erst ist er ne Art “Jugendbetreuer”, dann will er Strichern helfen, dann fragt er ob ficken mit 16jährigen verboten ist, dann fragt er nach Tips wie man Stricher erkennt, jetzt will er unbedingt Stricher kennenlernen natürlich nur zum labern) … sorry aber warum werden solche Fake’s nicht einfach gelöscht?
    Muss man sich echt hier bei dem Thema auch noch von solchen Idioten verarschen lassen?
    Dachte hier geht es um Dennis, um sein Leben und eben um Probleme die man als Stricher hat.

    Hab ja nix gegen, wenn hier Leute ihre Meinung sagen, die echt was zu sagen haben, aber so notgeile, verklemmte Idioten nerven einfach nur ab.

    Jetzt könnt ihr mich ja löschen oder beschimpfen aber mich kotzt so etwas voll an.

  23. He was geht bei dir schief? Das mit dem alter ist nur, weil sich n freier doch sicher denken kann wie alt der Kerl ist der vor einem steht und er eigentlich wissentlich Nr Straftat begeht nur weil er rattig ist… Ich versteh solche Leute einfach nicht, und das mit dem erkennen ist nicht weil ich n stricher ficken will! Ich lebe in einer partnerschaft! Es ist nur so dass ich einfach das ganze Thema interessant finde, und das was im tv gezeigt wird zum teil echt nicht glauben und fassen kann, evtl bin ich da zu spiessig oder what Everest aber den jungen muss doch klar sein dass er sich damit evtl selbst umbringt Geld hin oder her! Und evtl sollt ich echt streetworker werden, wenn man damit gutes tun kann, und ich würde nie wie oben gesagt zum helfen nem stricher Kunden verschaffen……

  24. @ cris

    Ja, mir hat es damnals ne Menge Spaß gemacht war damals schon finanz. Unabhängig.
    War halt der Kick mit den Freiern zu spielen und hat mich sexuell erregt was die meisten heute nur noch bei Ballerspielen vorm PC kennen.
    Zugegeben den meisten gehts halt um Kohle(ist ja auch net schlimm) aus welchen Gründen auch immer.

    @ Pascal

    Du sprichst mir aus der Seele.

  25. @Chris
    1. Jo dann werd mal Streetworker und viel Erfolg beim Studium! Immer wieder lustig, wenn man miterlebt wie echte Streetworker und die selbsternannten Streetworker zusammen treffen.
    Also die Nummer “Hallo ich bin Streetworker und will dir helfen” kennt inzwischen jeder Stricher. Und genau kennt man auch die echten Streetworker.
    Aber viel Glück mit der Nummer!

    2. “Feste Partnerschaft”, man 90% meiner Freier sind verheiratet und haben Kinder!

  26. Mich interessiert nicht das poppen mit den Jungs kapiers einfach es soll auch noch Menschen geben die sich für das schicksal anderer interessieren! Und das ohne die Hintergedanken die du mir in die Schuhe schieben willst! Woher weißt du denn eigentlich so gut Bescheid??

  27. @ Chris
    Ich habe nicht geschrieben, dass es Spaß macht, oder? Ansonsten sehe ich das ähnlich wie Pascal. Was willst du eigentlich? Du kannst ja gerne Streetworker werden. Aber den Respekt der Jungs hast du damit noch lange nicht. Wer nämlich selber nicht von dir respektiert wird, wird dich auch nicht ernst nehmen.
    Ansonsten reicht es hier auch langsam mit dem “helfen wollen”. Ich habe im Kommentar 73 eine Möglichkeit verlinkt, die brauchen jährlich 50.000 EUR und sind vielleicht für dich die besseren Ansprechpartner.

  28. @Chris
    Ich schieb dir nix in die Schuhe! Jeder der lesen kann, sieht doch was für nen Müll du bis jetzt geschrieben hast. Und wie sich deine Story immer mal verändert.

    Und “woher” ich bescheid weiß, ich bin in der Szene und hab immer mal mit so Spinnern wie dir zu tun. Also lass deine Märchen wo anders ab.

  29. @Aro
    Wäre cool wenn du hier mal etwas aufräumst, denn ich schätze durch den ganzen Müll werden nur noch mehr so Spinner angelockt. Kann aber auch sein das es so gewollt ist, dann sorry!

  30. Hei Pascal,
    wer Spinner und wer einfach nur unsicher ist, das ist nicht immer so leicht zu unterscheiden. Jeder soll natürlich auch die Möglichkeit haben, nachzufragen. Eine Diskussion ist ja nicht schlecht. Allerdings gab es hier schon mehrmals Leute, die offenbar nicht ehrlich sagen, was sie sind oder wollen. Ich will sie nicht als Faker beschimpfen, trotzdem ist das nervig. Jeder macht sich aber selber so gut zum Horst, wie er kann, das haste hier ja schon mehrmals beobachten können.
    Du hast schon recht, in deinem Kommentar (Nr. 76) hast du ja geschrieben: “Dachte hier geht es um Dennis, um sein Leben und eben um Probleme die man als Stricher hat.” Dazu gehört natürlich auch, Leute nicht gleich abzuweisen, wenn sie Fragen stellen. Trotzdem hat das natürlich nur einen Sinn, wenn die auch ehrlich auftreten und nicht so rumeiern oder mit Heiligenschein ankommen. Dann ist das echt unglaubwürdig. Ich sehe jedenfalls jede Frage erstmal als ernst gemeint an, deswegen will ich auch nicht mit dem Besen durchgehen.

  31. @Aro
    “unsicher”?! Aha, na dann ist ja alles ok und supi. Aber ehrlich mir sind Hundert direkte und ehrliche Freier 1000mal lieber als ein so “Unsicherer”!

    Aber ist dein Artikel oder Forum oder wie immer du das hier nennst!

  32. @ Pascal
    Ich denke schon, dass nicht jeder ein Klemmi ist, deshalb habe ich ja auch geschrieben: “wer Spinner und wer einfach nur unsicher ist, das ist nicht immer so leicht zu unterscheiden.”
    Grundsätzlich gehe ich immer erstmal davon aus, dass jemand OK ist und nicht nur eine Show abzieht. Und natürlich gibt es Unsicherheiten, deshalb fand ich den Text von Dennis ja auch gut, weil eben ein bisschen was erklärt.
    Ich will aber nicht jemanden von Anfang an verurteilen, weil er ne falsche Wortwahl hat. Allerdings kann ich es auch nicht haben, wenn dann einer total rumlügt. Aber eine Chance zu fragen oder sich zu äußern soll schon jeder haben.
    Du bist da wahrscheinlich etwas härter und konsequenter als ich, vielleicht liegt es daran, dass du noch aktiv im Geschäft bist.

  33. @ Pascal

    Endlich bringt es jemand mal auf den Punkt ohne zu jammern.

    Gebe nur jeden Freier oder poteniellen Freier mal nem Tip:

    Geht mal raus auf die Straße und spricht mit den Jungs als stundenlang vorm Rechner zu sitzen und Eure Weißheiten, die Ihr wahrscheinlich nie selbst erlebt habt, hier kund zu tun.

  34. Also ich finde es jedenfalls gut, dass man hier mal mitlesen kann. Allerdings muss ich sagen, das ich echt erstaunt bin mit was für “Geschichten” hier manch einer um die Ecke kommt und ich lerne zu verstehen, warum manche Stricher so genervt sind wenn ihnen Hilfe angeboten wird.
    Stellt euch mal vor jemand kommt zu euch(Normalo mit wohnung und Arbeit) und sagt ” ach du Arme/Armer hast sicher keine Wohnung und nichts zu Essen, komm ich helfe dir”- Obwohl du ein normales Leben führst, dann denkst du doch auch “echt unverschämt, was denkt der wer ich bin?”
    Und so scheint es vielen Strichern auch zu gehen. Sie brauchen keine Hilfe und fühlen sich …..ja wie eigentlich: Kompromitiert? Herabgesetzt?
    Und dann scheint es die Masche “Ich helf dir” zu geben, das hätte ich echt nicht gedacht, dass Leute(Freier) auf so ne Tour fahren.

    Mir jedenfalls tuts gut hier zu lesen, so verstehe ich meinen ehemals besten Freund besser.

  35. @Sarina
    Das “Ich will dir helfen” ist nicht das Prob. Nur durch die ganzen selbsternannten “Helfer” (bei denen es zu 99,9% auf nen kostenlosen Fick hinausläuft, Motto: Ich helfe dir und du läßt mich kostenlos ran) traut man auch den echten Streetworkern nicht mehr. Und das wird für Stricher, die echte Probleme haben (Drogen, Obdachlos, HIV usw.), dann schnell zur Lebensgefahr.

    Aber zum Glück kann man sich vor solche Spinner, oder wie das hier heißt “die Unsicheren”, ganz gut schützen und man lernt schnell sie zu erkennen.

    Aber ich denke dazu ist hier genug gesagt. Gibt hier ja genug “Experten” die besser wissen, wie es uns Strichern geht, als wir selber.

    Ich sehe das wie Thorsten (Beitrag 87)! Mehr ist dazu nicht zu sagen.

  36. @ Pascal: Du schreibst, dass du das wie Thorsten siehst (87). Das man mal rausgehen soll und mit den Jungs sprechen. Weißt du das ist leicht gesagt, ich würde mich das garnicht trauen. Ich würde denken ich nerve die total und nehme ihnen ja ein Stück ihrer Zeit weg. Deshalb würde ich das lieber nicht machen.

  37. MIT Menschen zu sprechen ist aber in jedem Fall besser als ÜBER Menschen zu sprechen.

    Aber die ganzen “Unsicheren” hier können dir sicher besser erklären wie sich Stricher fühlen, was sie denken usw. Hat nur eben mit der Realität nix zu tun. Aber wen interessiert das schon.

  38. Ich war ja der Annahme ich spreche hier MIT den Menschen und nicht über die Menschen. Da ich annahm hier wären ein paar Jungs dabei, die bereit wären über sich zu sprechen.

  39. @Sarina
    Dann musst du die Aussage von Thorsten und mir auch nicht auf dich beziehen. Aber gibt hier ja noch andere User und um die ging es.

  40. Wenn ich das richtig sehe, ist alles gesagt. Da ich auch kein Interesse habe, dass Kommentatoren hier verbal angegriffen werden, ist die Kommentarfunktion ab sofort geschlossen.

Kommentare sind deaktiviert.