Geschichte

Elektrische Straßenbahn in Berlin

Als am 16. Mai 1881 erstmals eine elektrisch betriebene Bahn mitten auf der Straße fuhr, war das eine Weltneuheit. Bis dahin Jahren gab es nur Pferde-Straßenbahnen, die Elektrische war eine Errungenschaft, deren Ausmaß damals noch nicht abzuschätzen war. Heute sagt man, die erste elektrische Straßenbahn der Welt fuhr in Berlin. Tatsächlich aber ging sie einige Kilometer südlich der damaligen Reichshauptstadt in Betrieb, in “Groß-Lichterfelde”. […]

Orte

Mahnmal Synagoge Levetzowstraße

In und um Moabit gab es bis zu ihrer Zerstörung während der Reichspogromnacht drei Synagogen. Die kleinste von ihnen stand Siegmunds Hof 11, eine andere an der Flensburger Ecke Lessingstraße. Die Synagoge Levetzowstraße 7-8 dagegen war ein Gotteshaus für die Massen. Mit mehr als 2000 Plätzen gehörte sie zu den größten der Stadt. Und sie war eine der prächtigsten. […]

Weblog

Kellerleiche IM

Es ist wirklich eine unendliche Geschichte, fast 18 Jahre nach dem Ende der DDR tauchen noch immer Namen von einstigen Stasi-Spitzeln auf. Während zahlreiche der Hauptamtlichen heute frech in der Öffentlichkeit auftreten, Veranstaltungen sprengen und ihre einstigen Opfer verhöhnen, verstecken sich vor allem die “Inoffiziellen Mitarbeiter” (IM), also diejenigen, die damals ihre Kollegen, Freunde, Nachbarn und manchmal sogar Verwandte und Ehepartner bespitzelt haben. […]

Berlin

Dutschke in Kreuzberg

Die Idee ist schon einige Jahre alt, nun wird sie Realität. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat den Einspruch gegen die teilweise Umbenennung der Kochstraße in Kreuzberg verworfen, damit erhält sie zwischen Linden- und Friedrichstraße demnächst den Namen Rudi-Dutschke-Straße. […]

Berlin

Nationalistenkrawall

Wenn sich Nationalisten unterschiedlicher Coleur begegnen, kann es schnell zu Gewalttätigkeiten kommen. So wie am vergangenen Samstag, als extremistische Kurden im Wedding eine Demonstration durchführten. Sie hielten Bilder des Führers der Terrororganisation PKK hoch und […]

Buecher

Berlin – Ostbahnhof Europas

Russen und Deutsche in ihrem Jahrhundert Zum ersten Mal nach einem Jahrhundert der Verwicklungen und Zusammenstöße gibt es zwischen Deutschland und Russland keine wirklichen Probleme mehr. Karl Schlögel schildert diese wechselhafte Beziehung im Mikrokosmos Berlin. […]

Weblog

Grüne Märchenstunde

In diesen Tagen ist viel von den 68ern die Rede, 40 Jahre danach. Manche von ihnen wurden Außenminister oder Terroristen, einige landeten bei den Neonazis, andere gelten bis heute als links, trotz Bombenanschlags auf eine […]

Berlin

Braunes Übel

Die Ordnungsämter der Bezirke verteilen Infoblätter an Passanten, in denen es gegen die Hundehaufen in Berlin geht. Doch Empfänger der Broschüren sind nicht nicht etwa nur die Hundehalter, sondern auch deren Opfer, die tagtäglich Gefahr laufen, in einen der zahlreichen Scheißehaufen zu treten. Wir Nicht-Hundebesitzer werden darin aufgefordert, die “Herrchen” und “Frauchen” der Köter anzusprechen. […]

Berlin Street

Es geschah in Berlin

Wer Berlin Street schon länger kennt, hat diese Rubrik vielleicht schon vermisst: “Es geschah in Berlin”. In der Berliner Geschichte gibt es zahllose Vorkommnisse, die für die Geschichte der Stadt bedeutend sind. Irgendwo wird eine […]

Taxi

Cholerische Kollegen

Es kommt öfter vor, dass Taxifahrer-Kollegen einem den Auftrag vor der Nase wegschnappen. Wenn man z.B. an der Halte Grolmanstraße/Kudamm steht und von der Zentrale einen “VIP”-Auftrag bekommt, weiß jeder Würfelfunk-Fahrer, dass man dann zum […]

image_pdfimage_print