Corona verbrennt Hirn!

Was wir in den vergangenen Wochen über das Coronavirus erfahren haben, ist schon bemerkenswert. Zum Beispiel, dass es offenbar verschiedene Arten davon gibt, denn während manche das Virus für absolut tödlich halten und überall Panik verbreiten, glauben andere an das Gegenteil. Es wäre entweder völlig ungefährlich oder existiere in Wirklichkeit gar nicht. Und dazwischen gibt es zahlreiche weitere Einschätzungen, leider selten von Leuten, die wirklich Ahnung haben. Wirkliche Expert*innen werden dagegen oft noch verbal angegriffen.

Und dann gibt es die Honks, die Idioten, die die derzeitige Situation für ihre Interessen ausnutzen. Sei es materiell, indem sie Masken zu Wucherpreisen verkaufen oder illegal Staatshilfen kassieren. Oder sei es, indem sie politischen Müll verbreiten. Das ist international z.B. der wohl mächtigste Mann der Welt. Trump behauptete erst, Corona wäre “völlig ungefährlich”, mehr als 5 Personen würden in den USA nicht infiziert werden – um kurz danach 1 Million Erkrankte im Land zu haben und zu behaupten, er hätte von Anfang an davor gewarnt.

Solche “Spezialisten” haben wir auch in unserem Land. Besonders tut sich dabei die rechtsextremistische AFD hervor, die selbst nach den ersten Infizierungen in Deutschland noch wochenlang behauptete, es gäbe hier gar kein Problem. Erst im März schwenkte sie um und forderte einen “Shutdown” – nachdem die Bundesregierung ihn längst beschlossen hatte. Vielleicht sollte die Herrschaften mal Zeitung lesen.
Allerdings gibt es noch immer zahlreiche Mitglieder, die öffentlich ihre Verschwörungstheorien verbreiten. Sie leugnen noch immer, dass das Coronavirus überhaupt existiert.

Einen eigenen Weg geht der Lichtenberger AFD-Propagandist Marius Radtke, der auf seinem Facebook-Account reichlich Hetze verbreitet. Vorgestern postete er dort, dass seine Partei im Bezirk Marzahn-Hellersdorf einerseits bei der letzten Europawahl 19 Prozent der Stimmen erhalten habe, es andererseits dort auch eine der niedrigsten Zahlen von Coronakranken gibt. “Eine wichtige Frage, die sich offenbar noch niemand gestellt hat: Schützt AFD-Wählen vor dem Coronavirus? Wie sonst wäre es zu erklären, dass genau in Marzahn-Hellersdorf, wo besonders viele Berliner unsere Partei wählen, so wenig Infizierte sind?” Eine Einordnung dieser lächerlichen Aussage erübrigt sich.

Zwar in einer anderen Partei, aber inhaltlich nicht weit entfernt ist der Oberbürgermeister von Tübingen, der Grüne Boris Palmer. In einem Fernseh-Interview sagte er zum Thema Schutz der Bevölkerung: “Ich sag es Ihnen mal ganz brutal: Wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären.” Damit spielte er auf die Tatsache an, dass viele der Erkrankten alte Menschen sind. Nun ist Palmer nicht nur für seine große Klappe, sondern auch für seine oft rechtspopulistischen Sprüche und Maßnahmen bekannt. Selbst innerhalb seiner Partei ist er schon lange mehr als umstritten. Aber mit dieser Aussage, die schon nahe an die Forderung nach Euthanasie klingt, hat er alles bisherige übertroffen. Seine menschenverachtende Aussage ist geeignet, Millionen von älteren Menschen in Angst zu versetzen. Besonders diejenigen, die in Tübingen in Pflege- oder Altenheimen leben müssen sich fragen, ob ihre Stadt sie noch schützen will. Denn es geht ja nicht nur um Sprüche: Den Worten folgen Taten und als Oberbürgermeister hat Palmer auch die Macht, Hilfe z.B. in Altenheimen zurückzufahren. Denn möglicherweise würde die Bewohner*innen ja sowieso in einem halben Jahr sterben…

Drucken

2 Kommentare

  1. Moin, moin
    die Covid-19 Pandemie bringt in vielen Bereichen wieder viel tolle Solidarität zum Vorschein, viele halten die Abstandsregeln ganz gelassen ein, kaufen für Dritte ein usw..
    Es kommen aber auch wieder die alten Blockwarte und Denunzianten ans Tageslicht. Da werden Autos mit auswärtigen Kennzeichen beschädigt, in Touristenorten gab es förmliche Hexenjagden auf vermeintliche Touristen, die man ansonsten jedes Jahr gerne abkassiert.
    Die aktuellen Demos oder die Bewegung Widerstand 2020 mit all ihren Verschwörungstheoretikern sind auch so ein Auswuchs. Da wird ja sogar behauptet, nachts würden Panzer durch Deutschland rollen um die Bevölkerung zu überwachen.
    Das erschreckende dabei ist, dass diese Leute sich so in ihre Theorien verbissen haben, dass sie völlig resistent gegen alle sachlichen Informationen und Argumente geworden sind.
    Macht fast soviel Angst wie das Virus! (Ich gehöre zu den Risikogruppen)
    Gruß Frank

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*