Liebe Autofahrer

Nur mal ein paar Hinweise an einige von euch:

1. Wenn an einer Ampelkreuzung ein grüner Pfeil aufleuchtet, bedeutet das, dass man losfahren darf. Und muss. Und es ist auch unnötig, auf der Kreuzung nochmal stehen zu bleiben, denn Gegen- und Querverkehr haben rot. Das ist das Faszinierende an Ampeln: Eine grün, die andere rot!

2. Wenn am Straßenrand mehrere Plätze frei sind, am Anfang und Ende jedoch Taxischilder stehen, darf man dort nicht parken! Auch nicht “nur mal kurz” zum Einkaufen . Oder um ins Kino zu gehen.

3. Selbst wenn es regnet, darf man schneller fahren als 20 km/h.

4. Der abgetrennte Fahrradstreifen heißt, dass dies ein Radweg ist und nur befahren werden darf, wenn man daneben einparken oder abbiegen möchte. Aber auch das nur, wenn gerade kein Fahrrad kommt. Er ist jedoch nicht dazu gedacht, den fahrenden Verkehr rechts zu überholen. Und auch hier darf man nicht parken! Apropos Streifen und parken:

5. Die Busspur ist für Busse da sowie für die Fahrzeuge, die auf dem weißen Verkehrsschild dafür freigegeben sind. Das sind in der Regel Taxi, Krankenwagen und Fahrräder, manchmal auch LKWs. Das gilt sowohl für das Befahren des Streifens, als auch für’s Parken!

6. Tempo-10-Schilder sagen übrigens aus, dass man hinter ihnen nur 10 km/h fahren darf, nicht etwa 50 oder 60, wie es manche auf dem Pariser Platz tun. Es ist zwar schön, wenn die Straße frei ist, aber nicht alle Geschwindigkeitsbeschränkungen sind komplett unnötig.

7. Es ist überhaupt nicht gut, direkt neben einem Taxistand in der zweiten Spur zu halten und das Auto zu verlassen. Wenn das Taxi dann nämlich Fahrgäste oder einen Funkauftrag hat und wegen Ihrem ignoranten Verhalten nicht rausfahren und sein Geld verdienen kann, könnte es sein, dass Sie Schadensersatz zahlen müssen.

8. Hätten Sie’s gewusst? Eine unterbrochene Haltelinie, meist vor einer Ampelkreuzung, bedeutet, dass man bei rot dort halten muss und nicht etwa, dass man sie ignorieren und bis zur eigentlichen Haltelinie vorfahren soll. Auch wenn es schwerfällt zu begreifen: Die unterbrochenen Linien haben einen Sinn! Zum Beispiel den, dass sich wie am Halteplatz Leibniz/Kudamm heraus fahrende Taxis in die Straße einordnen können.

9. Straßenbahnen haben übrigens die schlechte Angewohnheit, grundsätzlich nicht auszuweichen, nur weil man ihnen die Vorfahrt nimmt. Aber lassen Sie es ruhig mal drauf ankommen, Sie werden ja sehen, wer stärker ist.

10. Übrigens: Wenn man eine Kreuzung überqueren möchte, die dummerweise bereits mit Autos verstopft ist, ist es nicht sinnvoll, bei gelbem Ampellicht auch noch drauf zu fahren. Dann steht man nämlich dem Querverkehr im Weg. Und wenn dann dort noch so ein Dödel wie Sie dabei ist, blockiert er die Kreuzung endgültig und in alle Richtungen.

Drucken

7 Kommentare

  1. Noch ein paar Anmerkungen meinerseits:

    zu 5.
    Und wenn ihr euch dann doch mal “versehentlich” auf die Busspur verirrt habt, diese Spuren haben u.U. eine eigene Ampel. Und wenn ihr schon illegal dort fahrt, müsst ihr auch diese Ampelregelung befolgen.
    Alles nicht so einfach, wa.

    zu 6.
    Auf dem Pariser Platz habt ihr mit eurem privaten Auto gar nichts verloren. Der ist nämlich nur für Anlieger frei.

    zu 8.
    Das gilt auch und gerade am Schlesischen Tor! (Ausfahrt von der Bevernstr.)

  2. Ihr armen Berliner!
    Bei uns auf der Insel (Öland) gibt es gerade mal 1 (eine) Ampel und die ist so gesteuert, dass man fast immer grün hat, wenn man ankommt. Es gibt keine Taxistände, keine Busspuren und keine unterbrochenen Haltelinien, keine Straßenbahnen und fast keine Kreuzungen (fast alles über Kreisverkehr geregelt) …
    Ach, kann das Autofahrerleben nicht schön sein? Ja, es kann!
    Haltet durch…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*