Griechischer Wein

Mehr als ein Schlager sollte es werden – und das wurde es auch. Das Lied “Griechischer Wein”, gesungen von Udo Jürgens, geschrieben von Michael Kunze, befasst sich mit den Gefühlen der damals sogenannten Gastarbeiter, mit ihren Erinnerungen und ihrem Heimweh. Es war damals in der Öffentlichkeit unüblich, sich kulturell mit denjenigen zu beschäftigen, die oft nur als Fremdkörper wahrgenommen wurden und sich auch so fühlten.

Obwohl es nicht zur heilen Schlagerwelt passte, erreichte “Griechischer Wein” in Deutschland den ersten Platz der Charts. Udo Jürgens sang auch Versionen in griechischer, englischer und französischer Sprache. Außerdem coverten mehr als 30 Künstler*innen den Song in den folgenden Jahren, teilweise als Parodie.

Udo Jürgens war ein politischer Künstler, obwohl er selten so wahrgenommen wurde. Doch Lieder wie “Lieb Vaterland” oder “Ein ehrenwertes Haus” sind zumindest gesellschaftskritksch.

Griechischer Wein

Es war schon dunkel, als ich durch Vorstadtstraßen heimwärts ging.
Da war ein Wirtshaus, aus dem das Licht noch auf den Gehsteig schien.
Ich hatte Zeit und mir war kalt, drum trat ich ein.

Da saßen Männer mit braunen Augen und mit schwarzem Haar,
Und aus der Jukebox erklang Musik, die fremd und südlich war.
Als man mich sah, stand einer auf und lud mich ein.

Griechischer Wein ist so wie das Blut der Erde.
Komm’, schenk dir ein
und wenn ich dann traurig werde,
liegt es daran, dass ich immer träume von daheim.
Du musst verzeih’n.
Griechischer Wein, und die altvertrauten Lieder.
Schenk’ noch mal ein!
Denn ich fühl’ die Sehnsucht wieder.
In dieser Stadt werd’ ich immer nur ein Fremder sein.
Und allein.

Und dann erzählten sie mir von grünen Hügeln, Meer und Wind.
Von alten Häusern und jungen Frauen, die alleine sind.
Und von dem Kind, das seinen Vater noch nie sah.

Sie sagten sich immer wieder: Irgendwann kommt er zurück.
Und das Ersparte genügt zu Hause für ein kleines Glück.
Und bald denkt keiner mehr daran, wie es hier war.

Griechischer Wein …

Udo Jürgens

Beitrag drucken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*