Landkreis Dahme-Spree kündigt Taxi-Vertrag

Klaus hat in seinem Blog darauf hingewiesen, dass die Taxi-Vereinbarung für den Flughafen Schönefeld zum Jahresende vom Landkreis Dahme-Spree (LDS) gekündigt wurde. Dieser Vertrag regelt die Nutzung der Taxen am Flughafen, der ja im LDS liegt. Ohne den Vertrag dürften Berliner Taxis dort nicht auf Fahrgäste warten.
Andersrum reichen die LDS-Taxis nicht aus, um den gesamten Bedarf am Flughafen zu bedienen. Andererseits dürfen auch LDS-Taxis dann nicht mehr am Flughafen Tegel laden.
Die Kündigung muss für Berliner Taxifahrer bzw. Unternehmer nicht schlecht sein, denn der bisherige Vertrag ist alles andere als optimal. Allein die Tatsache, dass es je nach Registrierung der Taxis in Berliner oder LDS zwei unterschiedliche Tarife gibt, ist schon ein Unding. Das muss auf jeden Fall nochmal verhandelt werden. Zudem soll es laut “Berliner Zeitung” viele Beschwerden über LDS-Taxifahrer gegeben haben, die sich in Berlin nicht so gut auskennen und deshalb Umwege gefahren sind.

Beitrag drucken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*