Hohle Fingergeste

FingergesteIm Moment sieht man sie wieder oft, im Fernsehen und in den Zeitungen, vor allem aus dem Wahlkampf in den USA: Gesten von Promis, die so künstlich sind, dass es nur noch hohl wirkt. Zum ersten Mal ist mir das vor Jahren bei George Bush jr. aufgefallen. Er kam aus einem Flugzeug, stand oben auf der Gangway, winkte – und dann tat er es: Er zeigte mit dem Finger auf eine imaginäre Person. Dabei lachte er, als würde er einen Bekannten erkennen oder etwas Lustiges sehen. Doch in den folgenden Monaten sah ich diese Geste immer öfter, nicht nur bei Bush, aber auch bei anderen. Vielleicht ist sie mir vorher bloß nie aufgefallen, aber von nun an bemerkte ich sie ständig. Und es sind längst nicht mehr nur Politiker, sondern auch Schauspieler und Musiker, die mit dem Finger auf jemanden zeigen. Aber wohl niemand macht das so oft wie George W. Bush. Im Moment sieht man diesen Fingerzeig sehr oft bei Hillary Clinton, seltener – aber auch – bei Obama.
Ich habe keine Ahnung, was diese Geste zu bedeuten hat. Will der Zeigende damit demonstrieren, dass er überall Leute kennt?
Oder dass er sich am Morgen den Zeigefinger gewaschen hat?
Jedenfalls finde ich diese Geste albern und peinlich, einfach nur Show. Aber Politik ist ja auch Show, deshalb gehört das vielleicht zusammen.

Beitrag drucken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*