• Getrennte Verbindungen Die NS mussten sich etwas einfallen lassen. NS ist die offizielle Abkürzung für die Nederlandse Spoorwegen, also die Niederländischen Schienenwege. Meine alte Mutter konnte niederländische Zeitungen lesen; aber bei dieser Abkürzung zuckte sie zusammen und verstand nichts mehr. Manche Abkürzungen machen Menschen Angst. Die NS mussten sich um das Jahr 2000 etwas einfallen lassen, weil in der Randstad regelmäßig der Verkehr zusammenbrach. Das tut er immer noch. Die Randstad, so nennt man heute das Konglomerat von alten, reichen Städten nahe der Nordseeküste, die damals schon den Großen Kurfürsten beeindruckt hatten: Den Haag, Rotterdam, Leiden, Gouda, [...]
  • Im Jahr 2016 erfasste die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Berlin (RIAS) 470 antisemitische Vorfälle in Berlin. Die Zahl der [...]
  • Krumm und exzentrisch Auf dem Armaturenbrett wird auf den Kilometer genau angezeigt, wie lange die Tankfüllung noch reicht. Aber gerade dann, wenn [...]
  • Donald Trumpel hat in den USA viel Erfolg mit seiner Parole „America first“ (Amerika zuerst – wobei der damit gar nicht Amerika [...]

Suche

Berlin Street Tweets

Suche nach der Mitte von Berlin: S-Bahn. berlinstreet.de/14060

KantstraßeBerlin Street Taxi

BrunnenstasseAckerstasse

Berlin-Street-App

Gefällt michWandbilder BerlinSie waren NachbarnBerlin am SonntagGruß aus BerlinBuddy-FansFaires WebMoabit.netFilmfotos

Es geschah in Berlin

Es geschah am
27. Februar

1905:
Einweihung des neuen Berliner Doms am Lustgarten in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm II. und Kaiserin Auguste Viktoria.
1933:
Reichstagsbrand durch Marius van der Lubbe verursacht der damit gegen die Machtübernahme der Nazis protestieren wollte. Noch in der Nacht beginnen Massenverhaftungen von Kommunisten Sozialdemokraten und Gewerkschaftern.
1943:
Im Rahmen der "Fabrikaktion" verhaften die Nazis Hunderte von Juden an ihren Arbeitsplätzen. In den folgenden Tagen protestieren deren Ehefrauen vor dem Sammellager in der Rosenstraße in Mitte und fordern erfolgreich die Freilassung Ihrer Männer.
1975:
Der West-Berliner CDU-Spitzenkandidat Peter Lorenz wird von Terroristen der "Bewegung 2. Juni" (1967) entführt. Gegen die Freilassung von Gefangenen kommt Lorenz sechs Tage später frei.
1980:
Das mit 130 Metern höchste Bürogebäude Berlins der Steglitzer Kreisel wird nach jahrelangem Leerstand dem Bezirksamt zur Nutzung übergeben.