• thaelmann
    Es ist ein Gruß aus einer längst vergangenen Zeit. Monumental grüßt der einstige Vorsitzende der KPD, 50 Tonnen schwer, 14 Meter hoch und breit, mit der Faust, geschaffen vom sowjetischen Bildhauer Lew Jefimowitsch Kerbel. Im Hintergrund die Fahne blickt er mit einem entschlossenen Gesicht, das auffallend dem seines großen Vorbilds Lenin ähnlich sieht. Das Monument steht im Prenzlauer Berg an der Greifswalder Straße, es war als Zentrum des Wohnviertels Thälmannpark gedacht. Seit das Denkmal Mitte der 1980er Jahre gegossen wurde, war es mehrmals im Jahr Ort von Kundgebungen und Heldenverehrungsfeiern. Ernst Thälmann galt in der DDR als Nationalheld und großes Vorbild für die [...]
  • monspenck
    Nachts auf dem Kreuzberg Schau, der Treptow-Tower. Schau, die Charité. Schau, ein Reststück Mauer. Schau, das KaDeWe. Schau, da hinten: Tegel. [...]
  • boxer
    Rechts ein Stein und ein Baum, links ein Weg, der dich führt, du spürst harten Kies. Siehst drei junge Türken stehn, die fischen in der Spree, [...]
  • lsd-oma
    Es kommt öfter vor, dass ich Amis im Taxi habe. Manchmal erzählen sie auch von Zuhause, New York, Los Angeles oder von irgendwo in der Pampa. Oft [...]

Suche

Berlin Street Tweets

Ernst-Thälmann-Denkmal. berlinstreet.de/13487

KantstraßeBerlin Street Taxi

BrunnenstasseAckerstasse

Berlin-Street-App

Gefällt michWandbilder BerlinSie waren NachbarnBerlin am SonntagGruß aus BerlinBuddy-FansFaires WebMoabit.netFilmfotos

Es geschah in Berlin

Es geschah am
1. September

1899:
In der späteren Siemensstadt wird der erste Betriebsteil von Siemens & Halske eröffnet.
1932:
Beginn von massenhaften Mietstreiks in den Arbeiterveirteln. Forderung: 50%ige Mietsenkung Renovierung der Wohnungen. In den folgenden Monaten breiten sich die Streiks aus um die Jahreswende sind mehrere hundert Häusern beteiligt. Rechnet man die beteiligten Wohnungen mit ein zahlen ca. 50.000 Personen keine Miete mehr.
1939:
Mit dem Überfall auf Polen beginnt Deutschland den Zweiten Weltkrieg.
1939:
Der Euthanesieerlass tritt in Kraft der die Ermordung von Geisteskranken erlaubt.
1941:
Juden müssen ab sofort an ihrer Kleidung einen "Judenstern" tragen.
1944:
Sämtliche Theater der Hauptstadt werden geschlossen nur die Oper und das Schauspielhaus dürfen noch bespielt werden.
1952:
Beim Ministerrat der DDR wird das Staatliche Rundfunkkomitee gegründet.
1958:
Mit der "Berliner Abendschau" startet der Sender Freies Berlin sein Regionalprogramm.
1975:
Eröffnung des Flughafens Tegel. Gleichzeitig wird der Flughafen Tempelhof für den zivilen Luftverkehr geschlossen und fungiert nur noch als amerikanischer Militärflughafen.
1978:
Eröffnung des Internationalen Handelszentrums (IHZ) am Bahnhof Friedrichstraße.
1985:
Gründung des Stadtbezirks Hohenschönhausen aus den Ortsteilen Falkenberg Hohenschönhausen Malchow und Wartenberg die bisher zu Weißensee gehörten.
1997:
Inbetriebnahme des Unfallkrankenhauses Marzahn das modernste seiner Art in Europa.