• Am 21. Juni, dem Tag der Sonnenwende, treffen sich die Fans von Wolfgang Kraker von Schwarzenfeld am Global Stone Project, um den Lichtkreis des Friedens in die Welt zu senden. Um 13.00 Uhr Sommerzeit wird dieser Lichtkreis die einzelnen Steingruppen der fünf Kontinente verbinden und gleichzeitig einen Lichtkreis um die Welt – als Zeichen der Verbundenheit aller Menschen – schicken. Mir fiel dieses Werk sofort am Anfang meiner Arbeit als Rikschafahrer auf. Wie beeindruckend waren doch diese Riesensteine. Magisch fühlte ich mich dort hingezogen, ohne zu wissen warum. Einige Jahre später saß dann ein Mann täglich und unermütlich unter einem Sonnensegel an der Steingruppe aus [...]
  • Vor hundert Jahren war Charlottenburg neben Mitte das Zentrum des jüdischen Lebens in Berlin. Wieviel Juden einst in der Kantstraße gelebt haben, [...]
  • Das Hallesche Tor ist für die meisten heute nur ein Umsteigebahnhof zwischen zwei U-Bahnlinien. Dabei war dieser Ort zwei Jahrhunderte lang einer [...]
  • Zeit, was zu tun | #dafür. Sonst fliegt uns die Ganze … um die Ohren! Für die offene [...]

Suche

Berlin Street Tweets

Jüdisches Leben in der Kantstraße. berlinstreet.de/15558

KantstraßeBerlin Street Taxi

BrunnenstasseAckerstasse

Suche nach der Mitte von BerlinSpaziergänge in Berlin

Berlin-Street-App

Gefällt michWandbilder BerlinSie waren NachbarnGruß aus BerlinBuddy-FansFaires WebMoabit.netFilmorteHelispotter Berlin

Es geschah in Berlin

Es geschah am
21. Juni

1929:
Eröffnung des größten Warenhauses der Karstadt AG am Hermannplatz. Das Haus mit den zwei Ecktürmen hat zwei eigene U-Bahn-Zugänge einen Dachgarten und 24 Aufzüge.
1933:
Beginn der Köpenicker Blutwoche (bis 26. Juni) in der 91 Mitglieder der KPD SPD und Gewerkschaften ermordet werden 500 werden verhaftet.
1954:
Enthüllung des Denkmals für die Trümmerfrauen auf dem Coubiéreplatz (heute: Max-Josef-Metzger-Platz) im Wedding.
1963:
Der DDR-Ministerrat beschließt die Verbreiterung des innerstädtischen Genzstreifens auf mindestens 100 m.
2002:
Der neue Lehrter Bahnhof wird vorerst als S-Bahnhof in Betrieb genommen nachdem in den fünf Tagen zuvor die Gleise der S-Bahn verschwenkt wurden.
Berlin für Neugierige